Newsbild
N11 - Den nächsten Titel im Visier: Confederations Cup 2019
Veröffentlicht am 01.May.2019 - iFVPA PC von aLFr3d - 870 mal gelesen

Wenn heute Abend um 21:45 das Spiel Frankreich gegen Deutschland im Confederations Cup 2019 angepfiffen wird, geht es für unsere Jungs um nichts Geringeres als den sechsten Titel beim "Confed Cup" - in Folge(!) wohlbemerkt. Das Team um die N11-Leader AriGold, KingKlutzku und KingLuca musste jedoch nach dem kürzlichen Triumph im EM-Finale nach zahlreichen "Rücktritten" und Abgängen neu formiert werden. Wir bringen euch auf den neuesten Stand rund um die N11.

 


 

Europameisterschaft: Titel und Umbruch

Vor wenigen Wochen eroberte sich das deutsche Nationalteam in einem spannenden Finale gegen Spanien (1:1 - 3:1) den europäischen Thron und wurde Europameister. Dabei sah es nach dem zweiten Platz in der Gruppenphase zunächst nicht nach einem erneuten Titelgewinn aus. In der KO-Phase fand das Team letztlich zueinander und fegte Polen (Viertelfinale, 5:1 - 4:1) sowie Dauerrivale Frankreich (Halbfinale, 6:1 - 4:0) in historischer Höhe und Deutlichkeit vom Feld, ebnete sich somit den Weg ins Finale. KingLuca und KingCashy (beide Boyz N the Hood) steuerten jeweils 8 Tore zum Turniersieg bei. Letztgenannter verabschiedete sich mit dem Titel und nach sehr erfolgreicher Zeit aus der Nationalmannschaft. Er geht künftig nur noch in der ProLeague auf Torejagd.

Deckel drauf in der Nachspielzeit: Juventino schiebt im EM-Finale gegen Spanien nach schicker Vorarbeit von AriGold und KingLuca zum 3:1 ein. Für KingCashy (11) endet wenige Augenblicke später die Nationalelf-Karriere.

 

Neben KingCashY haben bzw. mussten sieben weitere Spieler die N11 verlassen, darunter Hippi, der im Laufe der letzten PL-Saison als N11-Leader dazugestoßen war. In diversen Workshops und Sichtungstrainings in den letzten Tagen und Wochen konnten die entstandenen Lücken im Team wieder gefüllt werden. Unter den "Neuen" befinden sich Rückkehrer wie Boyz‘ ALL4TheSave, aber auch Neulinge wie eXtremeF1ght von der derzeit stark aufspielenden DMK-Cr3w in League TWO. (Den vollständigen Kader für das aktuell anstehende Turnier findet ihr weiter unten!) Nach dem Turnier soll das Team weiter verfeinert werden. Womöglich wird es auch dann nochmal zu personellen Änderungen kommen. Dazu halten die Leader der N11 überall ihre Augen offen, beobachten das Spielgeschehen an Sonntagen sowie unter der Woche und schauen sich potenzielle Kandidaten in den Streams der Clubs an. Auf diesem Weg hatte es auch eXtremeF1ght ins Nationalteam geschafft. Für Spieler innerhalb der Community, die unbedingt einmal im Trikot der N11 auflaufen möchten, heißt es daher: Ranglotzen im Training und in Pflichtspielen der ProLeague!

 

Die Vorbereitung

Mit den neuen und alten Spielern bereitete sich die N11 intensiv auf den Confed-Cup vor. Die Spieler wurden teilweise dreimal pro Woche zum Training einberufen. Eine harte Nuss, wenn daneben auch im eigenen Club trainiert und gespielt wird. Taktisch werden AriGold & Co. weiter an der "breiten Raute" festhalten: "Es gibt keinen Grund, etwas zu ändern. Wir wollen weiterhin ein hohes Pressing spielen, den Gegner damit möglichst tief in der eigenen Hälfte zu Ballverlusten zwingen und bei Ballgewinn schnell umschalten. Das Pressing ist ein sehr schwerer Part, weil hier alle Spieler "on point" sein müssen, damit die Taktik und das Pressing greift. Das Vertrauen in alle unsere Spieler ist sehr groß und ich gehe daher davon aus, dass wir auch den Confed-Cup erfolgreich gestalten können.", so AriGold.

 

Der Kader

Mit insgesamt 19 Spielern geht das Nationalteam beim Confed-Cup ins Rennen:

 

Der Auftakt

Heute Abend (live ab 21:45) startet das Turnier mit dem Kracher Deutschland vs. Frankreich. Die Franzosen werden nach der Klatsche im Halbfinale der Europameisterschaft heiß auf eine Revanche sein. KingLuca heizt das Duell weiter an: "Die Franzosen werden nicht nur die Rechnung begleichen wollen, die sie noch offen mit uns haben.  Wie viele wissen oder mitbekommen haben, gibt es immer wiederkehrende Differenzen und Spannungen zwischen beiden Communities und die machen auch vor der Nationalmannschaft nicht halt. Daher ist es weder für uns noch für die Franzosen ein normales Spiel."

Nicht nur wegen der Rivalität, sondern auch wegen vielen hervorragenden Spielern und zwei sehr starken Teams, die heute aufeinandertreffen, wird es daher ein spannungsgeladener Auftakt. Verfolgen kann man die beiden Spiele um 21:45 und 22:15 live und inclusive TS-Sound auf Twitch: www.twitch.tv/ragearigold .

Weitere Partien der deutschen Mannschaft beim Confed-Cup werden ebenfalls dort übertragen und in der ProLeague-ShoutBox angekündigt.

Wer sich über den Confederations Cup 2019, das starke Teilnehmerfeld und die jeweiligen Ergebnisse informieren möchte, findet diese auf der entsprechenden Seite auf virtualpronetwork.com .

 

Wir wünschen den Jungs der N11 einen guten Auftakt und viel Erfolg beim Confed Cup 2019 !

 

UPDATE: Die beiden Partien endeten 2:2 und 3:1 für Deutschland. Eine "Revanche" gelang den Franzosen somit nicht. Glückwunsch!


  • 3 Kommentare
  • 01.05.2019 um 12:30


Bild
SoldierStevo 02.05.2019 um 18:02
macht weiter so :)
Bild
maexville 01.05.2019 um 15:29
Guter Artikel, viel Erfolg heute Abend :)
Bild
joeybarton 01.05.2019 um 14:06
Schöner Artikel!! :)
Kontakte
Alle User (87 online)