Newsbild
Confed-Cup 2019 - Halbfinale: N11 gegen die Türkei
Veröffentlicht am 23.May.2019 - iFVPA PC von aLFr3d - 680 mal gelesen

Im Halbfinale des Confederations Cup werden sich am Sonntag Abend Deutschland und die Türkei gegenüberstehen. Die Spiele sollten am gestrigen Mittwoch stattfinden, wurden aufgrund zeitlicher Differenzen jedoch auf Sonntag, den 26. Mai verlegt. Hier erfahrt ihr alles über die absolvierte Gruppenphase, erhaltet eine Einschätzung von N11-Leader AriGold sowie weitere Informationen zum Team und Gegner. Die beiden Spiele werden natürlich auch wieder live übertragen! [Link im Text].

 

 


 

 Gruppensieg: N11 mit einem Ausrutscher Gruppenerster - Türkei qualifiziert sich erst spät

Mit 13 Punkten und 20:5 Toren landete das deutsche National-Team in der Gruppenphase deutlich vor Frankreich (9 Punkte, 12:7 Tore). 13 der 20 Tore gehen dabei aufs Konto der Stürmer Danilinho [RAGE], KingLuca [Boyz] und Juventino [DiY]. Letztgenannter steht mit seinem Club do it yourself derzeit an der Tabellenspitze der League TWO und wird dort derzeit als "Zehner" eingesetzt, erzielte auf dieser Position in der Saison bisher starke 14 Tore und 11 Vorlagen. Im Confed-Cup führt er die innerdeutsche Scorerliste mit derzeit 10 Punkten (6 Tore, 4 Vorlagen) an und konnte so das Vertrauen seiner Leader zurückzahlen. Am Samstag wird "Juve" fehlen, im Angriff laufen KingLuca und Danilinho auf.

Die N11 ist nicht zuletzt wegen ihrer großen Qualität im Angriff das Team mit der besten Offensive. Zweiter in dieser Statistik ist? Korrekt: Die Türkei. Insgesamt 13 Treffer gelangen den Kickern vom Bosporus in der Gruppenphase, alleine sieben davon am vorletzten Mittwoch in den beiden Spielen gegen Marokko. Dass die Truppe um KingLuca, Klutzku und AriGold den "kleinen Umbruch" nach der EM 2019 jedoch noch nicht gänzlich abgeschlossen hat, zeigte die 1:2 Niederlage gegen England. Nach einer 1:0-Elfmeterführung verspielte man sich in der zweiten Halbzeit die Punkte. Ein Ausrutscher, der womöglich auf die wöchentliche Umstellung im Kader zurückgeführt werden kann! Die anderen, überwiegend starken Leistungen gegen Frankreich und auch die Pflichtaufgabe gegen Portugal (3:0, 6:0) untermauern dennoch die Ambitionen der N11: Der Einzug ins Finale!

In der anderen Gruppe war es länger spannend als in der deutschen Gruppe: Spanien qualifizierte sich bereits am zweiten Spieltag, die Türkei stand vor den Spielen gegen Marokko am dritten Spieltag noch auf Platz 3, musste entsprechend auf die Schützenhilfe Spaniens gegen Armenien hoffen. Und dies gelang: Während die Spanier zwar ein Spiel gegen Armenien verloren, gewannen die Türken mit 3:1 und 4:1 gegen Marokko. Punktgleich (10 Punkte), aber mit besserem Torverhältnis (Türkei 13:6, Armenien 6:10) behielt die Türkei die Oberhand vor Armenien, wurde Gruppenzweiter und zog ins Halbfinale gegen Deutschland ein. Im zweiten Halbfinale stehen sich Spanien und Frankreich gegenüber.

 

 Der Gegner: Türkei

Mit einer ungewöhnlichen Herangehensweise bestückt der türkische ProClubs-Verband(PC) seinen Nationalkader: Ausschließlich Spieler, die in der türkischen Liga auflaufen, sind nach deren selbstauferlegten Statuten in der Nationalmannschaft der Türkei spielberechtigt. "Sie verschwenden ihr großes Potenzial mit dieser Regel." befindet AriGold und ergänzt: "Gerade, wenn man bedenkt, wie viele sehr gute Spieler mit türkischen Wurzeln hier in der ProLeague spielen." Das beste Beispiel hierfür ist AliEmre, der sich seit vielen Saisons als offensiver Topscorer in der League ONE beweist und in der laufenden Saison mit 33 Vorlagen in 22 Spielen einmal mehr überzeugen kann. Über ihn hinaus gibt es in der ProLeague aber auch einige weitere Spieler, die für die türkische Mannschaft in Frage kommen würden. 

Aktuell besteht der Kern des türkischen Teams aus Spielern des Clubs Blood Brothers, welcher vielen Spielern der ProLeague durch Trainingsspiele bekannt sein sollte. Der Faktor "Eingespieltheit" ist demnach ein Vorteil auf Seiten der Türken, dennoch schätzt N11-Leader Ari die Türken als schlagbarer Gegner ein: "Sie sind gut, aber nicht in der absoluten Spitze." Ein ProLeague-Bekannter wird vermutlich dennoch für die Türken auflaufen: Cingool, ehemals Equality 05, wurde in der Gruppenphase als zentral-offensiver Mittelfeldspieler aufgeboten und sorgt dort mit starker Ballbehandlung und stets gefährlichen Pässen in die Spitze für Gefahr.

 

 

Die voraussichtliche Aufstellung

In der Gruppenphase wurde bislang sehr viel rotiert. Insgesamt kamen alle 19 Spieler zum Einsatz. Topscorer Juventino wird wie bereits erwähnt nicht auflaufen. Die besten Chancen auf einen Einsatz auf der offensiven Außenbahn hat FckItsC0ld, der auf beiden Seiten flexibel einsetzbar ist. Die Qual der Wahl haben die Leader in der Viererkette: Hier haben sich in den beiden vergangenen Wochen insgesamt 8 Spieler zeigen können und dies insgesamt alle sehr gut gemacht. In der Innenverteidigung scheint Chica gesetzt. Neben ihr hat AriGold mit marv, Orbito und Tanju drei starke Optionen, wobei marv auch eine Option für die offensive Außenbahn ist. Auf der defensiven Außenbahn präsentierte sich Hellus in den Gruppenspielen in guter Form auf Links, und auch die rechte Seite wird stark besetzt sein: Sowohl Kampffussel als auch Sulu, der gelernte Innenverteidiger, zeigten solide Leistungen auf der RV-Position.

Wie dem auch sei: Die N11 ist stark genug besetzt und kann die Türken in jeder Konstellation schlagen! Das Training am gestrigen Abend hat die aktuelle Form offengelegt und wird die Aufstellung am Samstag maßgeblich beeinflussen.

FckItsC0ld bei seinem Tor gegen Portugal. Endstand: 6:0.

 

 

 Live-Übertragung

AriGold wird die beiden Spiele auf https://www.twitch.tv/ragearigold streamen. Leider relativ spät: 23:00 und 23:30 lauten die Anstoßzeiten am Sonntag Abend (nach den PL-Ligaspielen). Seid dabei, wenn die N11 um den Einzug ins Finale spielt und diskutiert im Chat, ob die Kaderplanung der Türken eine gute oder eher weniger gute Regelung ist. Wer sich über den Confederations Cup 2019, das Teilnehmerfeld und die jeweiligen Ergebnisse informieren möchte, findet diese auf der entsprechenden Seite auf virtualpronetwork.com .

 

Wir wünschen den Jungs der N11 viel Erfolg gegen die Türkei und den Einzug ins Confed-Cup-Finale !!!


  • 0 Kommentare
  • 23.05.2019 um 09:00


Sei der Erste der ein Kommentar verfasst.
Kontakte
Alle User (43 online)