Newsbild
Strafen und Entscheidungen [UPDATE 04.08.2019]
Veröffentlicht am 31.Jul.2019 - ProLeague von aLFr3d - 3173 mal gelesen

In letzter Zeit hagelte es viele Neuigkeiten seitens der ProLeague, aber auch viel Kritik und Unmut gegenüber der Community, dem Spielerrat sowie gegenüber dem Admin-Team und der ProLeague selbst. Wir sind uns bewusst, dass wir als Verantwortliche nicht alles richtig machen können und es auch unmöglich ist, es allen gleichermaßen recht zu machen. Wie bereits mehrfach betont, nehmen wir jegliche Hilfestellungen und Vorschläge aus der Community entgegen und versuchen mithilfe dieser, die Weichen für eine gute und erfolgreiche Zukunft und Zusammenarbeit zu stellen.

Dafür opfert jeder Einzelne aus dem Adminteam, dem Spielerrat, der Redaktion usw. sehr viel private Lebenszeit, unentgeltlich, freiwillig und im Großen und Ganzen mit viel Freude an der Sache.

 

Was sich jedoch in den vergangenen beiden Jahren entwickelt hat und in den letzten Wochen eskaliert ist, hat vielen von uns die Motivation für dieses Projekt und deren Weiterentwicklung fast gänzlich geraubt. Mit derart verachtenden, lächerlich machenden, provokanten oder beleidigenden und unter dem Strich kontraproduktiven und menschenverachtenden Äußerungen, Handlungen und Verhalten wurden wir in der PL-Geschichte noch nie konfrontiert. 

Da dieses Verhalten immer wiederkehrend von den gleichen Personen ausgeht, haben wir uns zusammen mit dem Spielerrat zusammengesetzt und eine umfassende “Beitragshistorie” dieser Personen angelegt. Wir haben uns die Frage gestellt, welchen Schaden diese Personen mit dem permanenten “gegen-die-ProLeague-Schießen” anrichten. Wir sind uns dahingehend einig, dass dieses Verhalten definitiv schädlich im Hinblick auf die Weiterentwicklung und den Bestand der ProLeague darstellen, und ziehen  daraus folgende Konsequenzen:

 

Neben den bereits aus der ProLeague ausgeschlossenen Usern Henry, Repuman, pitchel und pravoss distanziert sich die ProLeague ab sofort auch von den Usern Dazed, awesome1337, Daggy820 sowie Juventino, und schließt diese von jeglichen Kanälen der ProLeague, der Webseite und folglich auch dem Spielbetrieb aus. Die User Daggy und awesome1337 haben es vorgezogen nicht zur Verkündigung der Entscheidung zu erscheinen und wurden über die Entscheidung über die bei der ProLeague gemeldeten E-Mail-Adresse informiert.

Begründet ist diese Entscheidung aufgrund getätigter Äußerungen und Verhaltensweisen der User, insbesondere das permanente Schlechtreden der ProLeague, deren Admins und deren Arbeit ohne fundierte Argumentation. Dabei handelt es sich um wiederholte Äußerungen und Verhaltensweisen, die ausschließlich das Bloßstellen, Provozieren bis hin zum Beleidigen der angesprochenen Personen und der ProLeague zum Ziel haben. Ein besonders krasses Beispiel für dieses Verhalten war die öffentliche Aufforderung zum Boykott von ProLeague-Wettbewerben. Niemand wird gezwungen ProLeague zu spielen, aber wenn es einem nicht passt, dann verlässt man die Community und versucht nicht den Wettbewerb für alle anderen Teams zu manipulieren oder zu verhindern.

Dieses Verhalten steht ungeschriebenen Verhaltensgesetzen, die in einer sozialen Gesellschaft und für deren Weiterentwicklung zwingend erforderlich sind, entgegen. Darüber hinaus stellen diese Äußerungen und Handlungen Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen der ProLeague dar. Wir sehen es daher nicht länger ein, dass wir Usern, die sich derart unbegründet und in einem derart verächtlichen Ton gegen die Verantwortlichen und deren Projektziele auflehnen, die Teilnahme an der ProLeague und deren Wettbewerben ermöglichen.

 

Die ProLeague schließt die genannten User daher bis Ende FIFA 2020 aus. Nach Erscheinen von FIFA 2021 können sich die Betroffenen bei der Administration melden und sich erneut für den Spielbetrieb bewerben. Absolute Voraussetzung für eine positiv-Entscheidung wird dann sein, dass die Betroffenen bis dahin nicht erneut negativ auffallen. Ist das der Fall, wird der Ausschluss entsprechend verlängert. Auch weitere User sind mit ähnlichem Verhalten aufgefallen. Wir haben uns bei diesen Usern für eine "letzte Verwarnung" entschlossen, da diese User noch nicht das gleiche Maß erreicht haben wie die zuvor Genannten. Dazu fehlt jedoch nicht mehr viel. Wir geben diesen Usern eine letzte Chance.

Alle betroffenen User haben eiin Gesprächsangebot erhalten und werden auch bei Ablehnung des Angebots über die Maßnahmen informiert.

Wir haben in vielen Diskussionskomplexen sowie anderen, öffentlichen Kanälen der PL sehr genau unterschieden, welche Leute korrekte Töne getroffen und welche sich in diesen vergriffen haben. Dies betrifft insbesondere auch die Diskussion rund um das Thema “Startgelder”. Wir werden die Leute mit den vernünftigen Argumenten zur Diskussion einladen, um die ProLeague weiterzuentwickeln.

 

Wir haben es immer abgelehnt zu solchen Mitteln zu greifen. Leider hat sich insbesondere in den letzten Monaten und Wochen die Situation so entwickelt, dass wir keine andere Möglichkeit mehr sehen als zu diesen strikten Maßnahmen zu greifen. Wir machen das nicht gerne! Wer insbesondere die Shoutbox, aber auch alle anderen Kommunikationskanäle der ProLeague in den letzten Monaten verfolgt hat, konnte feststellen, dass der Umgang und die Sprache dort von einigen Personen in einer Art und Weise geprägt wurde, die der ProLeague schaden. Welche neuen User sollen sich der ProLeague anschließen, wenn sie für ganz normale Fragen eines Neulings mindestens mit Spott, oft auch mit Verachtung abgestraft werden? Ebenso hat sich der größte Teil der Community aus diesen Kanälen zum großen Teil zurückgezogen, was mit Sicherheit auch an den o. g. Gründen liegt.

 

Es ist nicht unser Ziel, jetzt regelmäßig Leute rauszuwerfen und wir sind sehr, sehr froh, wenn es beim jetzigen Kreis bleiben kann. Selbstverständlich werden diese Entscheidungen auf Widerstand und Protest stoßen. Dem werden wir uns stellen und das gemeinsam mit dem größten Teil der Community für die ProLeague durchstehen. Wir werden die ProLeague gegen die Haltung dieser Leute verteidigen und dafür sorgen, dass die ProLeague wieder ein Raum für alle wird, die gerne ProClub spielen und gemeinsam Spaß haben wollen. Dazu gehört auch der weitere Ausbau des PLACT und die Anpassung der Höchststrafe für zukünftige überführte Cheater auf unbefristeten Ausschluss.

 

 

[UPDATE 04.08.2019]

 

In der anfänglichen Aufregung über die getroffenen Maßnahmen wurde der Wunsch von einigen User nach mehr Informationen zu den Vorfällen genannt. Dem Wunsch kommen wir nach und nennen Beispiele der Aussagen, die zu den o. g. Strafen geführt haben.

 

Bei keinem User reichte eine einzelne Aussage zur Strafe. Es wurden bei allen Usern mehrere Wochen und Monate, teils Jahre überprüft. Sehr alte Aussagen führten nicht zu Strafen, konnten aber die Entscheidung beeinflussen, da sich hier dann teils jahrelange Verhaltensmuster nachweisen ließen. Das Adminteam wird an der öffentlichen DIskussion zu diesem Thema nicht mehr teilnehmen. Allein schon der enorme Zeitaufwand für diese Art von Themen macht es uns schwer, dies zusätzlich zum Tagesgeschäft und den anderen Themen mit der nötigen Aufmerksamkeit zu bearbeiten.

 

Zu den Komplettausschlüssen und letzten Verwarnungen führten Aussagen wie: 

-    „ich bemängel ja schon länger das die komplette PL, bis auf Ausnahme von 1-2 Personen von einem Haufen unfähiger Stümper geleitet wird, aber da ich leider die Kunst des Arschkriechens nicht ganz so gut beherrsche wie 98 Prozent der restlichen Community und ziemlich viele sich nur denken was ich gerade schreibe wirds wohl so     stümperhaft weiter gehen.”

-    „wenn man dann sowas von den "Admins" hört wie da müsst ihr halt aufpassen mit wem ihr spielt, dann finde ich nicht nur das Urteil mehr als fragwürdig, sondern die Personen die es gefällt haben umso mehr.”

-    “„#GemeinsamGegenWillkür“ in Verbindung mit der öffentlichen Aufforderung, einen PL-Wettbewerb (.i.d.F. die HOF-Challenge) zu boykottieren”

-    „habt ihr in der Schule nicht richtig lesen gelernt?“

-    „Man wird aus einem Karnevalsverein keine professionalisierte Liga machen können.“

-    „ist das nice, wie sie einfach weiter machen“

-    „wie kann ein Adminteam sich nur dauerhaft selbst so ins Bein schießen“

-    „vor allem nicht, wenn es so läuft wie es aktuell läuft“

-    „klassische PL-Admins“

-    „will hier kein Fass aufmachen, aber merkt ihr selbst, oder?“

-    „unser Spielerrat in Form von Mopad wird das Ding schon zu Gunsten der "Community" schaukeln.. Kappa”

-    „Also ich finde es richtig Leute die einem gegen den Strich gehen zu permabannen. So haben das schließlich auch alle großen Führer der Geschichte gehandhabt.“

-    „Schade, dass sich manche Entscheidungsträger nur durch ihre persönliche Antipathie gegen Spieler/Clubs leiten lassen.“

-    „ihr wollt es aber auch nicht lernen“

-    „Sind nicht alle Korrupt”    

-    „wenn ihr langsam nicht wieder zum gesunden Menschenverstand zurückkehrt, könnt ihr nicht nur die Startgelder, sondern das ganze Projekt vergessen“

-    „ihr seid aktuell nichtmal 1 Euro Vertrauensvorschuss wert“

-     „Hallo professionelles Adminteam welches Geld haben möchte:…“

-    „also 80 % von der kohle verschwindet XD Nice Job”

-    „Da brauchen einige mehr kohle #PIZZA +Urlaub jeden 3. Monat HIGHSKILL”

-    „kommt so vor als ob der Spielerrat grundsätzlich immer auf der seite der Admins sind cluBRUH

-    „falls sich jemand fragen sollte, wieso so etwas schnell verschwinden musste, Kritik wird nunmal nicht geduldet, egal wie sachlich diese ist“

-    „wofür biste: IS oder Taliban ... vorausgesetzt das du natürlich sympathisierst nicht sowieso und trägst das weiße baumwoll

    schlüpferchen aufn kopp. bitte aber mit logischer begründung :D bin gespannt” 

-     „es tut wirklich weh wenn man mit euch reden muss”

-    „immer wieder schön zu sehen das auch hier die special snowflakes anwesend sind....zieht euch den rock aus und heult nicht wegen ALLEM rum.”

-    „es gab mal ne Zeit da hat man geschwiegen ;) man weiß woohin das führte -.- “

-    „So haben das schließlich auch alle großen Führer der Geschichte gehandhabt.”

-    Die bekannten, beleidigenden hashtags, die hier nicht wiederholt werden, auf allen Kanälen und in allen Formen

-    Stellenanzeige für den “Zensurbeauftragen der ProLeague”, der u. a. gewillt sein muss zu lügen. 

-    „Rip shoutbox spaß 2k14-2k19”


 

Das ist ein Auszug aus den Aussagen, die zu den Strafen führten. Das ist nur eine kleine Aufstellung der Beleidigungen, Unterstellungen und Lügen. Private Chats und Auszüge aus privaten Chats, die zu einigen Usern auch noch vorliegen, werden hier selbstverständlich nicht aufgeführt. Es hatte sich leider bei einigen Usern eine Form der Kommunikation etabliert, die sich i. d. R. durch Beleidigungen, Unterstellungen und Lügen äußert. Dagegen haben wir uns zur Wehr gesetzt. Wir werden unsere Arbeit jetzt wieder auf die Durchführung des Ligabetriebs mit allem was dazu gehört konzentrieren und uns ansonsten der Weiterentwicklung der Zukunftsprojekte widmen.


  • 0 Kommentare
  • 31.07.2019 um 22:30


Kontakte
Alle User (27 online)