Newsbild
Remis im Klassiker EQ vs RAGE
Veröffentlicht am 05.Aug.2019 - Spiel der Woche von aLFr3d - 385 mal gelesen

Es war sicherlich kein fußballerischer Leckerbissen, der sich den rund 150 Zuschauern am gestrigen Abend bot. Dennoch hatte der "Klassiker" zwischen Equality 05 und Entourage einiges an Spektakel zu bieten. Da beide Teams sowohl einmal in Führung gingen und die jeweils gegnerische Führung einmal egalisierten, endete das Spiel folgerichtig 2:2. Für den Tabellenführer Entourage war es erst der zweite Punktverlust und daher bleibt dieser weiterhin unbesiegt in der League ONE. Equality 05 katapultiert sich indes von Rang 8 auf Platz 5 der Tabelle.

 


 

 Hellwache Defensivreihen bestimmen das Spielgeschehen

Abgesehen von einer einzigen, allerdings eher harmlosen Strafraumszene ereignete sich in den ersten 30 Minuten auf beiden Seiten nichts. Beide Teams agierten mit schnellen Aufbauspielversuchen nach Ballgewinn, um die Räume in den gegnerischen Reihen zu nutzen. Dies war auch zwingend notwendig, da die jeweiligen Defensivverbünde einen starken Tag erwischt hatten: Ein ums andere Mal standen die Ketten inclusive der davor agierenden, defensiven Mittelfeldspieler, goldrichtig und fingen viele Pässe nach Umschaltspiel in die Spitze ab. Dauerte das Umschaltspiel zu lange, war der Käse sprichwörtlich gegessen. Insbesondere die EQ-Viererkette, die aufgrund einem leichten Spiel-Übergewicht auf Seiten Entourage etwas mehr zu tun hatte, teilte sich die Räume exzellent ein und ließ den gegnerischen Angreifern kaum Luft zum Atmen.

Dies hatte mitunter die Folge, dass das Spiel bis Tief in die erste Halbzeit recht zerfahren war. Ball- und Passstaffetten gab es kaum zu sehen, häufig war nach der dritten oder vierten Station Schluss. So ging es munter hin und her bis zur 34. Minute, als ein auf der rechten EQ-Seite eroberter Ball sehenswert über viele Direktpässe nach vorne getragen und dort der mitgelaufene Jannik überlegt und schick freigespielt wurde. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und zimmerte den Ball trocken ins lange Eck. Die Dose war  geöffnet.

Jetzt begann auch Entourage, zielstrebiger und passgenauer zu agieren und wurde nur wenige Minuten später mit dem 1:1 belohnt. Kurios: Dem Treffer durch Arigold gingen innerhalb weniger Sekunden zwei Aluminiumtreffer voraus: Zunächst scheiterte AriGold am linken, im Nachschuss sein Teamkollege Kampffussel am rechten Pfosten. Rage hatte in dieser Situatione jedoch Glück im Unglück: Vom Pfosten sprang der Ball wieder vor die Füße von AriGold, der es beim zweiten Versuch besser machte und einnetzte. Mit einem Stand von 1:1 ging es in die Pause.

Nach "Doppel-Alu" zur Stelle: AriGold trifft in der 38. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. Sowohl er, als auch Teamkollege Kampffussel scheiterten innerhalb weniger Sekunden vor dem Treffer am Aluminium.

 

Aus der Halbzeitpause kam Equality 05 zunächst etwas frischer zurück. Zumindest machte es anfänglich den Eindruck. Es zeichnete sich jedoch weiterhin das äußerst starke Defensivverhalten beider Clubs wie in der ersten Halbzeit ab. Wenngleich man erwähnen muss, dass aus eben dieser, insbesondere von den Außenverteidigern, häufig "lesbare" Pässe gespielt wurden, die zu offensichtlich und einfach zu verteidigen waren, wenn sie denn überhaupt verteidigt werden mussten. In der 64. Minute kam Entourage schließlich zu einem Eckball: Die kurz ausgeführte Ecke landete über zwei Stationen per gelupfter Flanke bei maexville, der den Ball aus rund 12m in halblinker Position per Fallrückzieher an die Latte hämmerte. Eine, ja wenn nicht die(!) schönste Szene im gesamten Spiel. EQ05 schien mit der schnellen Eckball-Variante komplett überfordert. Diese Szene stellte offenkundig einen "Hallo-Wach-Effekt" bei den Gästen dar, denn diese wurden in der mittlere Phase der zweiten Halbzeit spielbestimmender. In der 74. Spielminute kombinierten sich die Jungs von Entourage über deren rechte Seite tief in die gegnerische Hälfte, wo der Ball nach mehreren guten Pässen übers Zentrum in "die Box" gelangte. EQ hatte mehrere Male fast einen Schuh dazwischen, konnte den Pass auf AriGold jedoch nicht verhindern. Eben diesem gelang die Annahme, eine kurze Drehung und der Abschluss, umzingelt von mehreren blaugekleideten EQ-Akteuren, die den Einschlag am Innenpfosten und schließlich im Tor zur 1:2 Führung nicht unterbinden konnten. Spiel gedreht.

Nach der Rage-Führung übernahm der Gastgeber wieder das Zepter und setzte sich am Strafraum von Entourage fest. Die Gäste versäumten es nun, sich aus dem Druck freizuspielen. Eine Hand voll Fehlpässe nutzte Equality für ihre schnellen Gegenstöße. In der 83. Minute gelang ein solcher zum zentral postierten Tomahawk, der den auf Links mitgelaufenen FckItsC0ld bediente. Dieser setzte sich im Laufduell gegen Hippi und beim Abschluss auch gegen Krooos im Tor der Gäste durch. 2:2 Ausgleich. Nachdem Entourage in Halbzeit Eins nach dem Rückstand sehr schnell zurückgekommen war, schaffte dies nun auch EQ05.

Die letzten Minuten "plätscherten" fortan dahin. Es schien, als seien beide Teams mit dem Unentschieden zufrieden. Ein wirkliches Aufbäumen und den unbedingten Drang, noch den Dreier einzufahren, war weder bei Equality 05 noch bei Entourage zu erkennen. So endete das Spiel der Woche mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.

 

 "Wir sind glücklich mit dem Punkt"

Für Equality 05 war es ein positives Wochenende: Insgesamt konnten die Pinguine ihr Punktekonto um sieben Punkte aufstocken, darunter ein deutlicher 4:0-Sieg gegen die Playing Ducks und ein 1:0-Arbeitssieg gegen Pro Gloria et Patria. Dementsprechend zufrieden zeigte sich EQs Linksverteidiger Wurschti nach dem Spiel: "Wir sind mit dem Punkt gegen Rage ziemlich glücklich. Entourage hat wie immer stark gepresst und das hat uns das ein oder andere Mal ins Schwimmen gebracht. Von daher passt das. Wir hatten ein gutes Warmup und gute Ligaspiele gegen PD und PGP, da wäre ein Sieg gegen Rage am Ende die Kirsche auf der Sahne geblieben. Die wurde uns heute verwährt, aber das geht schon in Ordnung so."

Für die stark-pressende und aufspielende Rage-Offensive um AriGold und maexville hatte Wurschti ebenfalls noch ein Lob übrig: "Die Jungs sind da vorne einfach stark, das hat man auch heute wieder gesehen. Man kann die auch niemals komplett über 90 Minuten verteidigen, aber ich denke wir haben das in der Defensive heute recht gut lösen können."

 

 Kleiner Dämpfer für den ungeschlagenen Herbstmeister

Ein Gast ließ sich anschließend nicht mehr blicken, was in Teilen womöglich auch dem Anschlussspiel der N11 geschuldet war. Für Entourage, die ebenfalls sieben von neun Punkte am Spielsonntag geholt haben, war der Punktverlust ein minimaler Dämpfer: Die beiden Verfolger Team REX und Boyz N the Hood profitierten vom kleinen Ausrutscher, kamen mit 9 erzielten Punkten beide um zwei Zähler näher an den Tabellenführer. Dies wird AriGold & Co. jedoch zunächst einmal egal sein. Bislang ist sein Team weiterhin ungeschlagen und konnte sich mit 35 Punkten aus den ersten 13 Spielen zum "Herbstmeister" machen. Und was dieser Titel bedeuten kann, zeigt die PL-Historie: In den letzten sechs Saisons stand der Herbstmeister auch am Ende der Saison an der Tabellenspitze. Dass Herbstmeister und Titelträger von unterschiedlichen Clubs gestellt wurde, gab es zuletzt in der Saison 11: Damals wurde Equality 05 Herbstmeister, am Ende jedoch standen die ReCo Tigers mit vier Punkten Vorsprung auf EQ05 ganz oben und holten sich den Meistertitel.

 

 Spiel der Woche #6

Für die kommende Woche haben wir uns bei der Auswahl der abzustimmenden Matches für die beiden folgenden Spiele entschieden:

 

BOYZ N THE HOOD vs RAINBOW UNICORNS

Die RAGE-Verfolger unter sich: Der starke Aufsteiger RBU empfängt den Meister BOYZ in der Rückrunde. Das Hinspiel endete 2:2. Boyz hat demnach noch eine Rechnung offen mit den Einhörnern.

 

TURTLE ESPORT vs PLAYING DUCKS

CL-Quali meets EL-Quali: Beide Clubs ließen in der League ONE zuletzt etwas federn und befinden sich im Abwärtstrend. Für beide Teams gehts in der Liga jedoch um die Quali für die internationalen Plätze: PD will in die CL, TES in die EL, und beide wollen den Anschluss an die Interessentengruppe nicht verlieren!

 

Die Abstimmung startet im Laufe des heutigen Montag-Nachmittag und dauert 24h, endet dementsprechend am Dienstag Nachmittag.

 

 Highlights im Zusammenschnitt

Auch in dieser Woche haben wir für euch die schönsten Szenen des Spiels zusammengeschnitten. Besonders auf die klasse Eckballvariante von Entourage in der 64. Minute sei hingewiesen. Stichwort: maexvilles Fallrückzieher-Lattenkracher. Seht selbst:

 


 


  • 2 Kommentare
  • 05.08.2019 um 15:00


Bild
aLFr3d 05.08.2019 um 18:13
Besten Dank! Dennoch hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, den ich noch korrigieren werde: TREX hat 9 Punkte geholt, nicht 7:-/
Bild
Silenthawk 05.08.2019 um 18:06
Wie immer guter Bericht & guter Cast gestern, macht Spaß das zu verfolgen ! Grüße
Kontakte
Alle User (30 online)