Hilfe - PC


Neue Teams

Jegliche Anfragen bzgl. einer Aufnahme eures Teams in der ProLeague beantworten euch die:

Plattformleiter

Crossplay: L3G3nD84 / Discord-ID: l3g3nd84

Ligaleiter ProLeague

League ONE : L3G3nD84 / Discord-ID: l3g3nd84
Championship One: Schwegi / Discord-ID: schwegi
Championship Two: woelfi / Discord-ID: leon.wolf
League TWO A: Paddy / Discord-ID: PaddyL94
League TWO B: Fabiman007 / Discord-ID: CogNitiveGaming / Fabiman007#7290
Championship Three: berti1887 / Discord-ID: berti1887_paderbornesports
League THREE A: Ahmedin9 / Discord-ID: dino888_
League THREE B: Vivah / Discord-ID: Vivah#9146
League FOUR A: Spidey / Discord-ID: @proehl
League FOUR B: Olli / Discord-ID: Olli82
Turkiye Pro Ligi: camper / Discord-ID: 0camper0
Serie A: Vinsanity087 / Discord-ID: -
LaLiga A: pauetbeni1997 / Discord-ID: -
LaLiga B: pauetbeni1997 / Discord-ID: -
Premier League: john_yuki / Discord-ID: john_yuki
SPL One: SherloQ / Discord-ID: SherloQ
SPL Two: goalseeker68 / Discord-ID: .

Hauptverantwortlicher Pokal, Hall of Fame, Ladder

Pokal: john_yuki / Discord-ID: john_yuki
Hall of Fame: goalseeker68 / Discord-ID: .
Ladder: Fitzo / Discord-ID: fitzo8

Kontaktperson CL & EL & Nationalmannschaften (IPCC)

IPCC: JonnyEsbeck / Discord-ID: jonnyesbeck

Hauptverantwortlicher Redakteur:

Redaktion: ProClubs.de


Ehrenmitglieder:

Baka & Laika

die Gründer der ProLeague
Gegründet wurde die Liga im September 2011 unter dem Namen FIFA Allstar League von Baka und lief zuerst in Zusammenarbeit mit einer FIFA 1on1 Transferliga. Im September 2013 war der Ansturm und das Interesse an einer Liga dertart groß, dass sich eine eigene Pro Club Liga realisieren ließ. Der Name fiel auf: PROLEAGUE und wurde fortan von Baka & Laika geführt. Im März 2014 verabschiedeten sich die beiden Gründer der ProLeague aus der administrativen Arbeit der Liga und überließen von nun an einem 6 Köpfigen Team der Pro Club Community die Zukunft der Liga. Wir Danken Baka und Laika, dass Sie solch ein tolles Projekt gestartet haben und auch den Mut hatten es in fremde Hände zu legen.

timmortal

lange Zeit Ligaleiter der 2. Liga
timmortal war einer der 6 Köpfe die nach dem Abgang von Baka und Laika die Zügel der ProLeague übernommen und zukunftsweisend mitgestaltet hat.
Zu seinen Aufgaben zählte, in der einjährigen Zeit bei der ProLeague, die Betreuung der 2. Liga und später auch der Erstkontakt zur iFVPA.
timmortal verließ uns zum Ende FIFA 15 in Richtung ProClubs.de, wir wünschen im viel Erfolg und Danken ihm für seine Zuverlässigkeit und stets souveränen Einsatz.

AriGold

das Allroundtalent im Team und Außenminister zugleich
AriGold war ebenfalls einer der 6 Köpfe die nach dem Abgang von Baka und Laika Verantwortung übernommen hat um die ProLeague am Leben zu erhalten. Nach seinem Abgang hat das Team einen Alleskönner verloren der bei einem Problem stets den kühlen Kopf behalten hat und immer eine Lösung parat hatte. AriPedia war ebenfalls in der Entscheidungsphase der neuen Seite eingebunden in welche Richtung es gehen soll, was benötigt wird und in einige Designfragen involviert. Zu seinen Aufgaben zählte die technische Koordination der Homepage und der Erstkontakt zur EVPA und iFVPA. AriGold danken wir für seinen großen Einsatz in und um die ProLeague herum und wünschen alles Gute bei zukünftigen Projekten.

SVMA

Initiator des internationalen Bereichs
SVMA trat zu Beginn von FIFA16 in das Adminteam der ProLeague ein und begleitete die erste internationale Liga (PC) über 2,5 Saisons. Ebenso setzte er sich als Headadmin des internationalen Bereichs stets für das Wachstum und die Weiterentwlickung des internationalen Bereichs und der ProLeague an sich ein. Wir bedanken uns für seinen großen Einsatz in und um die ProLeague herum und wünschen alles Gute bei zukünftigen Projekten.



ProLeague Regeln


VERGEHEN MÜSSEN MIT BEWEISEN GEMELDET WERDEN.
Des Weiteren behalten wir uns vor, auch auf hier nicht aufgeführte Vorfälle mit Sanktionen zu reagieren!

1.1. ProLeague: Die ProLeague, geführt durch die ProLeague Administration mit der Unterstützung des Spielerrats, bietet Benutzern / Spielern die Möglichkeit, sich für den aktuellen EA Sports FC Titel in einem Team zusammenzufinden um an nationalen Ligen, Pokalwettbewerben und Turnieren teilzunehmen.


1.2. Website & Organisation: Alle Wettbewerbe werden auf der Plattform https://www.proleague.de durchgeführt. Die Organisation findet auf dem offiziellen ProLeague Discord-Server statt: https://discord.gg/9v8HNMXXm9


1.3. Ablauf / Zeitplan: Alle Wettbewerbe finden innerhalb von Saisons statt, die wettbewerbsunabhängig zeitgleich beginnen und enden. Pro EA SPORTS FC Teil finden zwei Saisons statt, deren Start und Ende rechtzeitig durch die Administration kommuniziert werden.


1.4. Wettbewerbe: Die ProLeague veranstaltet pro Saison die folgenden nationalen Ligen, plattformweiten Pokalwettbewerbe und Turniere:

1.4.1. Die ProLeague bietet die Möglichkeit zur Teilnahme in 16 nationalen Ligen.

  • davon 10 deutsche Ligen (Liga GER)
  • davon 1 türkische Liga (Liga TUR)
  • davon 1 italienische Liga (Liga ITA)
  • davon 2 spanische Liga (Liga ESP)
  • davon 1 brittische Liga (Liga UK/IRL)

1.4.2. Als Aushängeschild der ProLeague besteht für jedes Team die Möglichkeit zur Teilnahme an der plattformweiten Super Pro League (SPL).

1.4.3. Außerdem findet pro Saison ein nationaler Pokal und der plattformweite ProLeague Cup statt.

1.4.4. In regelmäßigen Abständen kann jedes Team an den Samstags stattfindenden plattformweiten Hall of Fame Challenges (HoF-Challenge) teilnehmen.

1.4.5. Auf der ProLeague Plattform werden des Weiteren die Wettbewerbe der IPCC ausgespielt (nicht von der ProLeague veranstaltet).


1.5. Startgelder und Prämien: Die Teilnahme an von der ProLeague veranstalteten Wettbewerben ist teilweise kostenpflichtig. Die erfolgreichsten Teams und Spieler einer Saison erhalten für ihren Erfolg, abhängig vom Wettbewerb und der Art des Erfolgs, eine Prämie. Die nachfolgenden Beträge zu den Startgeldern und Prämien verstehen sich pro Saison.

1.5.1. Die Startgelder orientieren sich anhand der Ligenzugehörigkeit und an der Art des Wettbewerbs. Aktuell werden folgende Startgelder erhoben:

 
Liga GER
 
Plattformweite Turniere

1.5.2. Nationale Ligenprämien (Preisgelder für Teamerfolge in den nationalen Ligen)

 
Liga GER

1.5.3. Prämien Super Pro League (SPL)

Bekanntgabe via Artikel.

1.5.4. Prämien im nationalen Pokal und ProLeague Cup:

 
Deutscher Pokal
 
ProLeague Cup

1.5.5. Prämien HoF-Challenge

Bekanntgabe via Artikel.

1.5.6. Für das Abschließen einer Saison ohne Penalty Points wird eine Prämie von 10€ pro Team ausbezahlt.

1.5.7. Spielerprämien (Preisgelder für individuelle Spielererfolge)

 
Liga GER

Die Prämie wird nur an Spieler ausbezahlt, welche sich hierfür am Ende der Saison im Discord via Ticket mit ihrem ProLeague Account melden. Die Frist hierfür beträgt 14 Tage nach Beendigung der Season. Späteren Meldungen zur Auszahlung werden nicht akzeptiert.

1.5.8. Die Zahlung der jeweiligen Startgebühren sowie der Erhalt von Prämien erfolgt über Paypal ([email protected]). Hierfür ist die Freunde und Familien Zahlfunktion zu wählen. 

1.5.9. Mit der Bezahlung entsteht eine verbindliche und unwiderrufliche Anmeldung. Es erfolgt keine Rückerstattung während oder zu Beginn der Saison.

1.5.10. Sollte ein Team die Startgebühr nicht rechtzeitig und vollständig überweisen, kann dieses aus dem Spielbetrieb entfernt werden.

1.5.11. Um gewonnene Prämien am Ende der Saison zu beanspruchen, muss das Team alle Ligen, an denen es teilgenommen hat, beendet haben. Wenn ein Team sich auflöst, wenn in einer der Ligen an denen es teilnimmt noch ein oder mehrere Spiele offen sind, wird keine Prämie ausgeschüttet.

1.5.12. Jedes Team hat die Möglichkeit eine Rechnung anzufordern.


1.6. Geltung: Dieses Regelwerk gilt für die gesamte ProLeague und alle von der ProLeague veranstalteten Wettbewerbe. Einzelne Regeln können je nach Nationalität / Community für lokale Wettbewerbe abweichen.


1.7. Einverständnis: Grundsätzlich erklärt sich jeder Benutzer (Spieler) mit erfolgreicher Registrierung mit diesen Regeln bzw. nationalen Anpassungen einverstanden. Es besteht die Möglichkeit die Registrierung eines Benutzers zu widerrufen. Dies muss jedoch schriftlich an die folgende Mailadresse gerichtet werden: [email protected]


1.8. Gender-Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter und Identitäten.

2.1. Organistation: Die ProLeague besteht aus den Bereichen Technik, Spielbetrieb und Kommunikation. Die Bereiche arbeiten eigenständig aber in Summe gemeinsam für das Wohlergehen und die Entwicklung der ProLeague.


2.2. Head-Admins: Die ProLeague wird durch Head-Admins geführt. Die Head-Admins sind jeweils separat für die Bereiche Spielbetrieb, Technik und Kommunikation verantwortlich. In den Bereichen werden die Head-Admins durch weitere Admins (Bereichsleiter) und Helfer/Mitarbeiter unterstützt. Genaue Zuständigkeiten sind im Organigram ersichtlich: [LINK FOLGT]


2.3. Administratoren / Bereichsleiter: Administratoren verantworten den Ablauf den ihnen zugeteilten Bereichs (z.B. Liga / Pokal). Den Admins stehen, je nach Zuständigkeitsbereich, verschiedene Funktionalitäten des Adminpanels zur Verfügung. Abgesehen von der Oberfläche zur Verwaltung von beantragten Teamerstellungen und Spielerlizenzen befinden sich dort unter anderem Möglichkeiten zur Spielwertung und Spielzurücksetzung, zur Verteilung von Team- und Spielerstrafen, zum Versand von Nachrichten an ganze Benutzergruppen (alle Special Members eines Teams und alle Special Members einer Liga) und zur Teamverwaltung.


2.4 Helfer/Mitarbeiter: Im Rahmen der Redaktion werden Helfer/Mitarbeiter zur Erstellung von Content eingesetzt. Ihre Verantwortung und ihr Aufgabenbereich liegt in Absprache mit den jeweilig zuständigen Administratoren.


2.5. Besetzung: Der Administration obliegen die Personalentscheidungen und Sie schreibt entsprechende Stellen aus. Auf diese Stellen kann sich jedes Mitglied der Community bewerben. Nach Feststellung der Eignung durch die Administration werden Auswahlverfahren (Gespräche) durchgeführt.


2.6. Grundsätze: Die ProLeague Administration handelt nach den Grundätzen Verhältnismäßigkeit, Verschwiegenheitspflicht und Objektivität.

2.6.1. Verhältnismäßigkeit:  Die Administration hat bei ihren Handlungen und ihren Entscheidungen, insbesondere bei diesen, die nach diesem Regelwerk im Ermessen getroffen werden können, stets unter Berücksichtigung und Anwendung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes zu handeln und zu entscheiden. Konkret müssen Handlungen und Entscheidungen der Administration:

  • zweckbindend auf einer legitimen Grundlage basieren,
  • zur Zweckerfüllung geeignet sein,
  • die mildeste aller zweckerfüllenden Handlungen/Entscheidungen sein (Erforderlichkeit),
  • angemessen im Sinne der Verhältnismäßigkeit von Handlung/Entscheidung und deren möglichen Eingriff in den Bereich Dritter sein.

2.6.2. Verschwiegenheitspflicht: Die Administration ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Administrationsmeetings sind stets sensibel zu behandeln und Inhalte dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine nachgewiesene Zuwiderhandlung kann im Ermessen der Administration zum sofortigen Ausschluss aus dem Admin-Team führen.

2.6.3. Objektivität: Das Interesse der ProLeague steht stets über dem Interesse des einzelnen Administratoren. Vorbehaltlich sind inhaltlich von Sachverhalten tangierte Admins von Entscheidungen auszuschließen (dies betrifft z.B. den Fall, wenn es um eine Entscheidung über ein Team oder dessen Spieler geht, für welchen ein Admin ebenfalls spielt).

3.1. Allgemeines

3.1.1. Der Spielerrat ist ein eigenständiges Organ der ProLeague. Er dient als Bindeglied / Anlaufstelle bei Problemen zwischen Benutzern / Spielern und der Administration. 

3.1.2. Der Spielerrat setzt sich aus den sieben meistgewählten Kandidaten zusammen (vgl. § 3.2.).

3.1.3. Verschwiegenheitspflicht: Der Spielerrat, bestehend aus seinen Ratsmitgliedern, ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Inhalte aus jeglichen Sitzungen (sowohl mit als auch ohne Administratoren) sind stets sensibel zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine nachgewiesene Zuwiderhandlung kann im Ermessen der Administration zum Ausschluss aus dem Spielerrat führen.

3.1.4. Objektivität: Der Spielerrat ist ein Bindeglied zwischen der Administration und der ProLeague Community und hat die Aufgabe, die Community in deren Interesse zu vertreten. Das Eigeninteresse eines Ratsmitgliedes darf bei jeglicher Handlung im Auftrag des Spielerrats keine Rolle spielen.

3.1.5. Auflösung des Spielerrats: Die Administration kann bei erheblichen Verstößen der Ratsmitglieder gegen § 3.1.3. und § 3.1.4. den Spielerrat unverzüglich auflösen. Außerdem kann dem amtierenden Spielerrat das Mandat entzogen werden, wenn dieser grob gegen seine Pflichten verstößt. Wird der Spielerrat aufgelöst, ist unverzüglich ein neuer Spielerrat zu wählen. Der aufgelöste Spielerrat kann sich hierbei für die laufende Saison nicht erneut zur Wahl stellen.


3.2. Zusammensetzung des Spielerrats

3.2.1. Wahl des Spielerrats

3.2.1.1. Der Spielerrat wird in jedem EA SPORTS FC Teil neu gewählt. Die organisatorische Verantwortung der Spielerratswahl obliegt dem ehemaligen Vorsitz des Spielerrates. Jeder hat das Recht, sich als Kandidat für den Spielerrat zu bewerben, wenn man die Kriterien in § 3.2.2. erfüllt.

3.2.1.2. Der neue Spielerrat muss spätestens zwei Wochen nach Saisonstart gewählt sein. Der vorherige Vorsitz des Spielerrats hat dafür Sorge zu tragen, dass die vorgegebenen Fristen für Wahlen entsprechend eingehalten werden. Fristverlängerungen können in Absprache mit der Administration beschlossen werden. Der vorherige Spielerrat verliert seine Zuständigkeit nach § 3.2.1.5.. Eine Übergabe zur Informationssicherung ist dabei zu gewährleisten. Die Wahl der zur Verfügung stehenden Kandidaten wird mit einer Abstimmung durch die Community bestimmt. Die Zusammensetzung nach § 3.1.2. und § 3.2.2. ist zu beachten.

3.2.1.3. Der amtierende Spielerrat ist für die Erstellung der Kandidatenliste verantwortlich. Vorschläge können vom Spielerrat selbst, aber auch von allen Teams und Spielern der ProLeague Community eingebracht werden. Die Kandidatenliste wird für alle Community-Mitglieder veröffentlicht.

3.2.1.4. Jedes Community-Mitglied hat 5 Stimmen, welche er an die vorgeschlagenen Kandidaten vergeben muss. Eine Bündelung von mehreren Stimmen auf einen Kandidaten ist nicht möglich.

3.2.1.5. Der Vorsitz des Spielerrats ist für die Veröffentlichung des Wahlergebnisses und für die Kontaktaufnahme zu den gewählten Community Mitgliedern zur Annahme der Wahl verantwortlich. Nachdem sieben Personen die Wahl angenommen haben, ersetzen sie den ausscheidenden Spielerrat und bilden den neuen Spielerrat.

3.2.1.6. Die Parameter der Spielerratswahl kann der Spielerrat nicht selbst ändern. Mit einem Änderungsantrag des Ratsvorsitzenden oder eines Stellvertreters an die Administration kann nach § 3.3.2. ein neuer Inhalt vorgeschlagen werden.

3.2.2. Zwingende Kriterien für die Zusammensetzung

  • Administratoren dürfen nicht im Spielerrat vertreten sein.
  • Aus jedem Team, welches in der ProLeague vertreten ist, dürfen auch mehrere Ratsmitglieder im Spielerrat vertreten sein.
  • Aus Teams die keiner Liga angehören, darf nur ein Ratsmitglied im Spielerrat vertreten sein.
  • Es darf nur ein Ratsmitglied im Spielerrat vertreten sein, das kein Teil eines Teams ist.
  • Bei der Wahl des Spielerrats muss der Kandidat mindestens 3% aller Stimmen erhalten haben, um sich für die Position als Spielerrat oder Nachrücker zu qualifizieren.
  • Um Teil des Spielerrats zu sein, muss der Account ein Mindestalter von 6 Monaten erreicht haben.

3.2.3. Ausschlussgründe

3.2.3.1. Ratsmitglieder werden bei der Zählung zur qualifizierten Mehrheit nach § 3.2.4.4. ausgeschlossen, insofern es bei diesen um Vorschläge/Entscheidungen geht, die das Team des Ratsmitglieds betreffen oder diesen in sonstiger Weise tangieren.

3.2.3.2. Die qualifizierte Mehrheit muss in Ausschlussfällen nach § 3.2.3.1. angepasst berechnet werden.

3.2.4. Änderungen der Zusammensetzung des Spielerrats

3.2.4.1. Wenn ein Platz im Spielerrat frei wird, ist anhand der nachgehaltenen Wahlliste ein Ersatz zu bestimmen. Sollte mehr als ein Nachrücker stimmengleich sein, wird der Spielerrat intern über den nächsten Nachrücker entscheiden.

3.2.4.2. Sollte ein Ratsmitglied während der Amtszeit sein Team verlassen oder sein Team beitreten und dadurch die Zusammensetzung Kriterien nach § 3.2.2. verletzen oder von seinem Amt zurücktreten, wird nach § 3.2.4.1. ein Nachrücker bestimmt.

3.2.4.3. Sollte eine qualifizierte Mehrheit (nach § 3.2.4.4.) entscheiden, dass ein Ratsmitglied (sei es der Ratsvorsitzende, ein Stellvertreter oder ein einfaches Ratsmitglied) nicht in der Lage ist, konstruktiv seinen Pflichten als Ratsmitglied nachzukommen, wird dieser seinem Amt enthoben und nach § 3.2.4.1. ersetzt.

3.2.4.4. Qualifizierte Mehrheit (§ 3.2.4.3.): Jedes Spielerratsmitglied, außer der Betroffene, muss sich für eine Möglichkeit entscheiden. Bei Gleichstand entscheidet einer der Vorsitzenden.

3.2.4.5. Ratsmitglieder, die eine Funktionsposition (Vorsitz oder Vertreter) innehaben und nach den § 3.2.4.2. aus dem Spielerrat ausscheiden, wird die Position anhand der nachgehaltenen Wahlliste entsprechend neu besetzt.

3.2.5. Aufstockung der Nachrückerliste

3.2.5.1. Pro Saison wird die Nachrückerliste neu bestimmt. Der Ablauf ist in § 3.2. beschrieben.

3.2.5.2. Eine zusätzliche Aufstockung der Nachrückerliste wird vorgenommen, wenn nur noch ein Nachrücker übrig ist, die nächste Wahl allerdings mindestens noch einen Monat in der Zukunft liegt.

3.2.5.3. Ablauf der Aufstockung:

  • Die Bewerbung auf eine Position auf der Nachrückerliste des Spielerrats wird duch den Spielerratsvorsitz gestartet nach § 3.2.5.1..
  • Die Bewerbungsfrist liegt im Ermessen des Ratsvorsitzenden.
  • Nach Beendigung der Bewerbungsfrist wird die Wahl der von den zur Verfügung stehenden Kandidaten durch ein Stimmenranking durch die Community bestimmt. Bei der Wahl zum Spielerratsnachrücker muss der Kandidat mindestens 3% aller Stimmen erhalten haben.
  • Nach Beendigung der Bewerbungsfrist wird spielerratsintern über die Reihenfolge der Nachrücker demokratisch abgestimmt.


3.3. Zuständigkeiten des Spielerrats

3.3.1. Teilnahme an Administration Meetings: Der Spielerrat darf sich mit mehreren Vertretern an Administration Meetings beteiligen und sich bei den dort stattfindenden Meinungs- und Entscheidungsfindungen beteiligen. Näheres zur Mitbestimmungsmöglichkeit beschreibt § 3.3.3. Die ProLeague Administration unterrichtet den Spielerrat über die stattfindenden Meetings und deren Themen.

3.3.2. Vorschlagsrecht: Der Spielerrat kann Vorschläge mit einer qualifizierten Mehrheit im Spielerrat zur Entscheidungsfindung mit Beschluss-Pflicht bei den PL-Administration Meetings einbringen. Der Ratsvorsitzende oder einer seiner Stellvertreter hat die Vorschläge rechtzeitig dem Admin-Team mitzuteilen. Die Frist zur Beschluss-Pflicht endet am dritten Montag nach Einbringung des Vorschlags. Zum Beschluss zugelassen sind alle PL-Admins sowie der Spielerrat selbst, falls dies durch § 3.3.3. gegeben ist.

3.3.3. Mitbestimmungsrecht: Der Spielerrat hat ein Mitbestimmungsrecht bei Entscheidungen der Administration, insofern über die Entscheidung eine qualifizierte Mehrheit im Spielerrat (vgl. § 3.3.4.) vorliegt. Ausnahmen regeln § 3.3.5. Dieses Mitbestimmungsrecht wird wie folgt gewichtet: Anwesende Administratoren geteilt durch anwesende Spielerratsmitglieder.

3.3.4. Meinungsbezogene Umfragerecht: Der Spielerrat kann jederzeit meinungsbezogene Umfragen zu bereits bekannten und öffentlichen Themen an die Community stellen. Die Freigabe erfolgt nur durch den Spielerratsvorsitzenden. Bei nicht öffentlichen und internen Themen ist die Freigabe durch den Plattformleiter nötig.

3.3.5. Qualifizierende Mehrheiten im Spielerrat: Die Verantwortung über das Vorliegen von qualifizierten Mehrheiten im Spielerrat liegt bei dem Spielerratsvorsitzenden. Dieser hat auf Anforderung der Administration die entsprechenden Stimmen vorzuweisen. Liegt keine qualifizierte Mehrheit vor, entfällt somit das Vorschlagsrecht nach § 3.3.2. sowie das Mitbestimmungsrecht nach § 3.3.3.

3.3.6. Einschränkungen: Die folgenden Ausnahmen werden definiert:

  • das Teilnahmerecht an Administration Meetings nach § 3.3.1. entfällt im Einzelfall und im Ermessen der Administration,
  • das Vorschlagsrecht nach § 3.3.2. und das Mitbestimmungsrecht nach § 3.3.3. beziehen sich auf: Änderungen des Regelwerks, ausgenommen der §§ 1 bis 6 und allgemeine administrative Angelegenheiten, die in direkter Verbindung mit der Community stehen,
  • das Vorschlagsrecht nach § 3.3.2. und das Mitbestimmungsrecht nach § 3.3.3. entfällt wenn/bei:
    • ein oder mehrere Spielerratsmitglieder unmittelbar betroffen sind.
    • personellen Entscheidungen in der Administration,
    • sonstigen administrativen Entscheidungen, die die ProLeague Community nur indirekt betrifft.

In den vorhandenen Fällen obliegt es der Administration, den Spielerrat beratend herbeizuziehen oder diesen mit speziellen Aufgaben zu beauftragen.

4.1. Team: Ein Team ist eine Gruppe aus Spielern, die gemeinsam an Wettbewerben der ProLeague teilnehmen.

4.1.1. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit, ein Team zu erstellen. Die Teamerstellung muss über das Discord-Ticket "Anmeldung" bekannt gegeben werden und wird dann nach erfolgreicher Prüfung durch die Administration freigegeben.

4.1.2. Jedes Team muss aus mindestens 7 Spielern bestehen (wettbewerbsabhängig können mehr Spieler benötigt werden).



4.2. Teamname: Ein Team hat einen eindeutigen Namen.

4.2.1. Teamnamenänderung: Eine Änderung des Teamnamens ist nur einmal pro Saison möglich. Dafür muss ein Teammanager in Discord das Ticket "Teamnamen ändern" öffnen und mit folgenden Informationen füllen: 

  • der neue Teamname, 
  • die Kurzversion des Namens (weniger als zehn Zeichen) und 
  • das Kürzel, bestehend aus genau drei alphanumerischen Zeichen. 

Die einzige Ausnahme der Begrenzung der Teamnamensänderung liegt im Verlassen einer Organisation. In diesem Fall kann das Team den vorherigen Teamnamen jederzeit annehmen.

4.2.2. Überorganisationen: Teams gleicher Überorganisationen dürfen nicht in einer Liga spielen. Falls es zu dem Fall kommt, dass durch Ab- oder Aufstieg ein Team einer Organisation in eine Liga ab- oder aufsteigt, in welcher ein Team der gleichen Organisation spielt oder in welche dieses selbst auf- oder abgestiegen ist, führt dies zum Zwangsabstieg des Teams, welches in der Vorsaison in der niedrigeren Liga war. Ein Ausnahmefall besteht in der untersten ProLeague Liga: In dieser können auch zwei Teams einer Überorganisation antreten, insofern dies eine Folge eines Abstiegs ist. Diese Regelung steht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung und kann im Einzelfall durch das Adminteam anders entschieden werden.

4.2.3. Orga-Änderung: Falls ein Team eine Überorganisation verlassen möchte, um nicht mehr gegen § 4.2.2. zu verstoßen, muss dies bereits zu Saisonbeginn der Administration mitgeteilt werden. Gleichzeitig ist es zwingend nötig, dass grundlegende Informationen des Teams (wie z.B. Teamlogo und -name) deutlich geändert werden.

4.2.4. Wettbewerbsverzerrung: Es kann pro Überorganisation nur das Team an den Turnieren teilnehmen, welches in der höheren Liga spielt. Dies betrifft den nationalen Pokal, die SPL und die HoF. Diese Regel trat ab Saison 24 in Kraft. Ein Team muss das Verlassen der Überorganisation bereits zu Saisonbeginn ankündigen, um diese Verbote für die Folgesaison zu umgehen.


4.3. Vereinsteams: ProClub Teams eingetragener Vereine aus Deutschland, die sich digital verlängert haben und gleichzeitig eine Mannschaft im analogen Fußball stellen, werden als Vereinsteams (kurz: "Verein") bezeichnet.

4.3.1. Es wird grundsätzlich toleriert, dass Vereine in anderen Ligen spielen, jedoch ist es nicht erlaubt, dort unter einem anderen Vereinsnamen zu spielen. Eine Ausnahme gilt an dieser Stelle, wenn ein E-Sport Verein in Kooperation mit einem Fußballverein steht und der Esport Verein Mitglied des ESBD (eSport-Bund Deutschland) oder einer seiner Landesverbände (ESVH, e-sport.nrw etc.) ist.

4.3.2. Ein Spieler darf in allen anderen Ligen ausschließlich bei demselben Verein spielen, wie in der ProLeague Championship.

4.3.3. Desweiteren ist es nicht erlaubt, dass Spieler bei anderen Vereinen im Ausland spielen. Dies gilt auch, wenn dieser Verein auf einer anderen Plattform (PS5, PC, XBOX und Weitere) spielt.


4.4. Potenzielle Neubewerber (neu gegründete Teams oder Teams die bislang nicht Teil der ProLeague waren) können sich einige Wochen vor Saisonende für eine ProLeague Teilnahme bewerben. Dazu wird es auf dem ProLeague Discord und der Homepage eine gesonderte News geben. In dieser News befinden sich alle wichtigen Informationen für die Bewerbung.

4.4.1. Mögliche Gründe für die Ablehnung einer Teamanmeldung liegen vor, wenn:

  • das neue Team-Management zum Teil aus dem Management eines frisch aufgelösten Teams besteht,
  • das neue Team mehr als die Hälfte des Kaders eines frisch aufgelösten Teams beinhaltet, oder
  • mehr als die Hälfte des Kaders des neuen Teams in den selbem frisch aufgelösten Team waren.
  • der Teamname oder das Teamlogo rassistische, beleidigende oder sexuelle Bestandteile enthält.
  • der Teamname nicht eindeutig / einzigartig ist.


4.5. Teamseite: Auf der Teamseite ist die gesamte Teamhistorie in der ProLeague und zusätzlich der Status der Spielberechtigung eines jeden Kadermitglieds einzusehen. Zusätzlich sind alle vergebenen Strafen öffentlich einsehbar.


4.6. Teamerfolge: Der Meister von League ONE, der Meister der Championship 1 und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für eins der beiden Teams absolviert haben, erhalten den Teamerfolg “Meister”. Der nationale und der plattformweite Pokalsieger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für eines der beiden Teams absolviert haben, erhalten den Teamerfolg “Pokalsieger”. Das Team, das ein HOF-Turnier gewinnt, und alle enthaltenen Spieler, erhalten den Teamerfolg “HoF Sieger”. Der Sieger der IPCC Champions League und alle zum Zeitpunkt des Finales im Kader enthaltenen Spieler, die mindestens einen Einsatz hatten, erhalten den Teamerfolg “CL Sieg”. Der Sieger der IPCC Euro League und alle zum Zeitpunkt des Finals im Kader enthaltenen Spieler, die mindestens einen Einsatz hatten, erhalten den Teamerfolg “EL Sieg”. Jegliche Aufsteiger und alle Spieler, die in der vergangenen Saison mindestens ein Spiel für die Teams absolvierten, erhalten den Teamerfolg “Aufsteiger”.

5.1. Managerrechte: Jedes Team kann bis zu vier Teammanager (Special Member, im Folgenden auch VM genannt) haben, die dieses auf der ProLeague Website verwalten können. Die Rollen Teamcaptain, Kadermanager, Terminkoordinator und Pressesprecher haben alle dieselben Rechte. Ein beliebiger Teammanager kann:

  • auf dem Spielermarkt und in der spontanen Suche für sein Team Teameinträge erstellen und entfernen,
  • Ergebnisse des Teams eintragen und Spielberichte bei Heimspielen ändern,
  • Spieltermine und Transferanfragen des Teams verwalten,
  • die Teaminformationen anpassen und Teammanagerrechte ändern,
  • Benutzer, die in seinem Team sind, aus dem Team entfernen und den rein visuellen Inaktivitätsstatus der Spieler seines Teams anpassen.

5.2. Anzeigepflicht der Teammanager (VM)

Jedes Team stellt mindestens einen Haupt- und einen Co-Team-Manager. Diese müssen beide auf dem offiziellen ProLeague-Discord (vgl. § 1.2.) wie folgt aufzufinden sein:

  • Teamname | (Co-) VM Name

Die Höchstanzahl an VM im Discord ist gleichzusetzen mit der Anzahl der Special Member auf der Seite der ProLeague: 4


5.3. Aufgaben eines Teammanagers

5.3.1. Der Haupt-VM trägt die gesamte Verantwortung für sein Team.

5.3.2. Jeder VM ist verpflichtet, sich mit den Regeln der ProLeague regelmäßig vertraut zu machen und diese innerhalb seines Teams weiterzugeben.

5.3.3. Jeder VM muss selbstständig und unaufgefordert kontrollieren, ob seine Spieler spielberechtigt sind (grünes Häkchen). Darunter fällt auch die Kontrolle der ID, den jede Abweichung ist gleichzusetzen mit einer fehlenden Spielberechtigung nach §15.2.

5.3.4. Jeder VM stellt die problemlose Kommunikation innerhalb der Liga sicher. Es liegt in seiner Verantwortung, Nachrichten von Admins zu lesen und diese an sein Team weiterzugeben.

6.1. Rechte der Benutzer / Spieler

6.1.1. Jeder registrierte Benutzer der ProLeague kann auf dem Spielermarkt und in der spontanen Suche Spielereinträge erstellen. Er kann in der Shoutbox schreiben und Artikel und Teambeiträge kommentieren. Er kann des Weiteren, bei vorhandenen Teams anfragen um aufgenommen zu werden. Er kann sein Profil bearbeiten um eine Spielerlizenz zu beantragen.

6.1.2. Jeder Benutzer (Spieler) kann einem Team beitreten oder ein Team erstellen (vgl. § 4.1.1.). Jeder Spieler, der Teil eines Teams ist, kann dieses auf der Teamseite verlassen.


6.2. (einstweilen frei)


6.3. Benutzernamen: Jeder Benutzer (Spieler) hat einen eindeutigen Accountnamen und eine eindeutige ID.

6.3.1. Accountnamensänderung: Eine Änderung des Accountnamens auf der ProLeague Website ist nur möglich, um einen Teamtag zu entfernen. Eine Änderung ist im Austausch gegen einen Dienst für die Community möglich (Beitrag für die Redaktion oder Ähnliches).

6.3.2. ID-Änderungen können ausschließlich von Montag bis Freitag (23:59 Uhr CET) einer Spielwoche getätigt werden. ID-Änderungen müssen jedoch spätestens am Vortag des ersten Einsatzes (bei Pflichtspielen unter der Woche) oder bis zum Freitag (23:59 Uhr CET) der laufenden Spielwoche (bei Pflichtspielen Sonntags) getätigt werden. Der Spieler, welcher von der Änderung betroffen ist, darf somit nur an Pflichtspielen teilnehmen, sofern dieser Zeitraum eingehalten ist.


6.4. Aktiv: Als ”aktiv” wird ein Spieler definiert, der in der vergangenen Saison mindestens zwei Spiele für das Team absolviert hat. Spieler, die später als drei Wochen vor Saisonende in den Kader gekommen sind, zählen nicht als “aktiv”.


6.5. Spielerprofil: Im Spielerprofil eines jeden Spielers sind die persönlichen Erfolge, die persönlichen Statistiken, die Clubhistorie, der Marktwert und der persönliche Strafenkatalog sichtbar.


6.6. Spielererfolge: Die besten Spieler jeder Liga erhalten individuelle Auszeichnungen für ihr Profil: Top Torjäger, Top Scorer, Top Vorlagengeber, Top Verteidiger, Top Torwart und MVP.

7.1. Transfers: Ein Transfer (im Nachfolgenden Transferoption genannt) beschreibt das Beitreten eines Spielers in ein Team.

7.1.1. Um einem Team beizutreten, muss der Spieler eine Teambeitrittsanfrage auf der Teamseite des aufnehmenden Teams stellen (Button “Team beitreten”). Ein Special Member des aufnehmenden Teams muss die Beitrittsanfrage des Spielers akzeptieren. Die Teambeitrittsanfrage muss innerhalb der in §7.1.2. beschrieben Zeiträume stattfinden.

7.1.2. Transfers können von Montag bis Freitag (23:59 Uhr) einer Spielwoche getätigt werden. Dies bedeutet, dass die Teambeitrittsanfrage spätestens am Vortag vor dem ersten Einsatz (bei Pflichtspielen unter der Woche) oder bis zum Freitag (23:59 Uhr) der laufenden Spielwoche (bei Pflichtspielen Sonntags) auf der ProLeague-Seite gestellt werden muss. Der Spieler welcher transferiert worden ist, darf natürlich nur Pflichtspiele bestreiten, sofern er eine gültige Lizenz erhalten hat.

7.1.3. (einstweilen frei)

7.1.4. Ein Spieler, der einem Team beigetreten ist, verpflichtet sich bis zum Ende der Saison im Team zu verbleiben. Ausnahmefälle sind:

  • ein transferierter Spieler darf außerhalb des Transferfensters das Team verlassen, wenn er an 15 darauffolgenden Tagen kein Pflichtspiel für sein Team bestritten hat und wenn er in der laufenden Saison in nicht mehr als drei Teams gespielt hat. Er gilt damit als Free Agent.
  • entscheiden sich ein Spieler und ein Teammanager dazu, wieder gemeinsame Wege gehen zu wollen, so ist dieses Unterfangen jederzeit möglich sofern der Spieler zwischenzeitlich keinem anderen Team beigetreten ist.
  • bei Teamauflösungen während der laufenden Saison, erhalten Spieler die aufgrund der Auflösung des Teams keinem Team mehr angehören und ein neues Team gefunden haben, erst nach mind. 7 Tagen die Spielberechtigung. 

7.1.5. Ein Spieler, welcher ein Team verlässt, kann zu folgenden Zeitpunkten wieder zu diesem Team zurück wechseln und eine Spiellizenz erhalten:

  • zur neuen Saison, ohne Auflagen,
  • in der laufenden Saison (Saisonbeginn ist der Montag vor dem 1. Spieltag), insofern er zwischen dem Zeitpunkt des Verlassens und der Wiederaufnahme kein Pflichtspiel für ein anderes Team absolviert hat.


7.2. Lizensierung: Ein Spieler ist erst dann spielberechtigt, wenn:

  • das Team die Beitrittsanfrage des entsprechenden Spielers angenommen und der verantwortliche Ligaleiter diese akzeptiert hat (grüner Haken),
  • wenn er seit 15 Tagen (Transferfenster ausgenommen) kein Pflichtspiel absolviert hat (vgl. § 7.1.),
  • wenn der Spieler in der laufenden Saison in nicht mehr als drei Teams gespielt hat (vgl. § 7.1.).

Der jeweilige Ligaleiter kann in bestimmten Einzelfällen eine bereits erteilte Spielberechtigung widerrufen.


7.3. Ausnahmefälle: Ein Team kann in Ausnahmefällen (Gefährdung der Existenz des jeweiligen ProClubs) bei der ProLeague Administration anfragen ob es Ausnahmen von §7.1 und §7.2 gibt.


7.4. Teamübernahme: Eine Gruppe von Spielern darf den Startplatz eines Teams nicht übernehmen. Jeder Einzelfall wird von der ProLeague Administration individuell überprüft.

8.1. Struktur der nationalen Ligen:

 
Liga GER

8.1.1. Ligengröße

 
Liga GER

In Abhängigkeit von der Anzahl an Neubewerbern und Teamauflösungen kann die Teamanzahl pro Liga abweichen. Welches Team in welcher Liga spielt, bestimmt sich nach §4 und §8.


8.2. Teilnehmer:

 
Liga GER


8.3. Ablauf einer Saison (Ligabetrieb)

8.3.1. Pro Saison spielt jedes Team einer Liga zweimal gegen die anderen Teams einer Liga (Ligabetrieb). Dabei hat jedes Team gegen jedes andere Team ein Heimspiel und ein Auswärtsspiel.

8.3.2. Ein Spiel dauert 90 Minuten zuzüglich Nachspielzeit. In Ligaspielen gibt es keine Verlängerung oder Elfmeterschießen. Der Sieger eines Spiels erhält 3 Punkte und der Verlierer 0 Punkte. Geht das Spiel unentschieden aus, erhalten beide Teams jeweils 1 Punkt.

8.3.3. Sollten am Ende einer Saison mehrere Teams die gleiche Anzahl an Punkten gesammelt haben, entscheidet das Torverhältnis über die Platzierung. Ist auch dieses gleich, entscheidet die Anzahl an geschossenen Toren. Sollte auch hiernach noch keine Eindeutigkeit herrschen, greifen folgende Kriterien in der aufgeführten Reihenfolge: 

  1. Direktes Duell, 
  2. Entscheidungsspiele bis ein Sieger feststeht.

8.3.4. Auslosung:Der Spielplan der nationalen Liga wird zufällig durch die ProLeague Website ermittelt.


8.4. Meister: Das Team, welches gemäß § 8.3.2. und § 8.3.3. die höchste Platzierung in der höchsten Liga erreicht hat, ist der Meister der jeweiligen Liga.


8.5. Auf- und Abstieg / Ligeneinteilung zu neuen Saison: 

 
Liga GER


8.6. Terminierung:

 
Liga GER


8.7. (einstweilen frei)


8.8. (einstweilen frei)


8.9. (einstweilen frei)


8.10. Sonstiges:

8.10.1. Support: Bei Problemen ist immer der zuständige Ligaleiter per Discord-Ticket zu kontaktieren

8.10.2. Discord-Pflicht: Alle Teilnehmer müssen mindestens einen Repräsentanten im nationalen Discordserver stellen und während der Pflichtspiele erreichbar sein.

9.1. Struktur des nationalen Pokals:

 
Deutscher Pokal


9.2. Teilnehmer:

 
Deutscher Pokal


9.3. Ablauf einer Saison

9.3.1. Der nationale Pokal wird in Form einer KO-Phase ausgespielt.

9.3.2. Die Anzahl der teilnehmenden Teams bestimmt die Anzahl der KO-Runden.

9.3.3. Pro Pokalrunde wird ein Spiel gespielt. Sollte es nach diesem Spiel Unentschieden stehen, wird eine Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen gespielt. Bedingt durch eine mögliche Verlängerung sowie Elfmeterschießen sollte bei der Terminierung ausreichend Zeit eingeplant werden.

9.3.4. In jeder Pokalrunde werden die Partien und das Heimrecht neu ausgelost. Im Turnierbaum oben stehende Team hat hierbei stets Heimrecht.


9.4. Sieger: Das Team welches die letzte Runde, also das Finale, gewinnt, ist der Pokalsieger.


9.5. (einstweilen frei)


9.6. Terminierung: Für jede Pokalrunde wird ein eine separate Deadline festgelegt. Sofern das Pokalspiel in dieser Frist nicht ausgetragen werden kann, greift  §9.6.1..

9.6.1. Das nicht Austragen eines Pokalspiels in der dazu vorgegebenen Spielwoche führt zur Disqualifikation beider Teams so wie der Bestrafung beider Teams gemäß §19.2.f. Sollte lediglich ein Team für das Nichtstattfinden verantwortlich sein, wird nur dieses Team bestraft. Die Beweislast liegt beim Kläger.


9.7. (einstweilen frei)


9.8. Spielregeln: Es gelten die allgemeinen Regeln der ProLeague. 

9.8.1. Die Kartenregel greift im nationalen Pokal nicht.


9.9. (einstweilen frei)


9.10. Sonstiges

9.10.1. Bei Problemen ist immer der zuständige Pokaladministrator per Discord-Ticket zu kontaktieren.

9.10.2. Discord-Pflicht: Alle Teilnehmer müssen mindestens einen Repräsentanten im nationalen Discordserver stellen und während der Pflichtspiele erreichbar sein.

 
Deutscher Pokal

10.1. Struktur der SPL: Die Super ProLeague (SPL) ist das Preisgeldturnier der ProLeague. Sie besteht aus 2 Payed-Leagues, die separat einen Gewinner über eine Ligaphase, eine anschließende Gruppenphase sowie eine daran anschließende KO-Phase ausspielen. Weiterhin wird eine Free-League ausgespielt, diese findet ausschließlich im Ligabetrieb statt.

10.1.1. Jede Payed-League der SPL besteht aus 18 Teams. Jede Free-League der SPL besteht aus 16 Teams


10.2. Teilnehmer:

10.2.1. Teilnahmeberechtigt ist jedes auf der ProLeague Website registrierte Team.

10.2.2. Mindestspieleranzahl Payed-League: Jedes Team muss die Partie mit mindestens elf lizenzierten Spielern beginnen.

10.2.3. Mindestspieleranzahl Free-League: In den SPL Free-League gilt eine Mindestspieleranzahl von 9 lizenzierten Spielern pro Partie.


10.3. Ablauf einer Saison

10.3.1. Ablauf der Payed-Leagues 

Ligaphase:

In der Ligaphase der Payed-Leagues spielt zunächst jedes Team gegen jeden Gegner zwei Mal (Hin- und Rückspiel). Ein Spiel dauert 90 Minuten zuzüglich Nachspielzeit. In Ligaspielen gibt es keine Verlängerung oder Elfmeterschießen. Der Sieger eines Spiels erhält 3 Punkte und der Verlierer 0 Punkte. Geht das Spiel unentschieden aus, erhalten beide Teams jeweils 1 Punkt. Das Team mit den meisten Punkten am Ende der Ligaphase erreicht Platz 1, das Team mit den zweitmeisten Punkten erreicht Rang 2 und so weiter. Im Falle der Punktgleichheit bestimmt sich die Platzierung nach §10.3.3..

Gruppenphase:

Alle Teams erreichen die anschließende Gruppenphase, bestehend aus je 3 Gruppen a 6 Teams. Die Zusammensetzung der 3 Gruppen ermittelt sich anhand der Platzierungen der Ligaphase. 

Gruppe A: Platz 1, 6, 9, 12, 15 und 18 der Ligaphase

Gruppe B: Platz 2, 5, 8, 11, 14 und 17 der Ligaphase

Gruppe C: Platz 3, 4, 7, 10, 13 und 16 der Ligaphase

Auch hier spielt jedes Team zwei Mal gegen jeden Gegner. Auch hier gelten die zuvor erwähnten Ausführungen zur Spieldauer und Punktevergabe. Die 2 Teams, welche am Ende der Gruppenphase die meisten Punkte gesammelt haben, erreichen die KO-Phase. Zusätzlich erreichen die 2 besten Gruppendritten die KO-Phase.

KO-Phase:

Die KO-Phase besteht je Liga aus Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Eine Begegnung der K.O.-Phase wird in einem Best-of-Three System absolviert, bei dem jede der drei Partien bis zum Ende ausgespielt werden (90 Minuten, ggf. Verlängerung und Elfmeterschießen). Sobald ein Teilnehmer zweimal gewonnen hat, zieht er in die nächste Runde ein.

Die Anzahl der Teams pro Liga kann in Abhängigkeit von Anmeldungen variieren.

10.3.2. Ablauf der Free-League

Der Spielbetrieb der Free-League findet ausschließlich in Form einer Liga statt. Jedes Team spielt dabei gegen jeden Gegner zwei mal (Hin- und Rückspiel).

10.3.3. Falls zwei oder mehr Teams in der Ligaphase oder der Gruppenphase die gleiche Punktzahl haben, entscheiden in der Reihenfolge:

  1. Punkte
  2. Tordifferenz
  3. Geschossene Tore
  4. Punkte im direkten Vergleich
  5. Tordifferenz im direkten Vergleich
  6. Geschossene Tore im direkten Vergleich
  7. Sünderpunkte in der Gruppe (gelbe Karten zählen 1, rote Karten zählen 2)

Falls es danach immer noch zu einem Unentschieden kommt, legt die SPL-Administration fest, wie die Reihenfolge entschieden wird.

10.3.4. Auslosung: Der Spielplan der SPL wird, wenn nicht anders erläutert, zufällig durch die ProLeague Website ermittelt.


10.4. Sieger der SPL

10.4.1. Sieger der Payed-Leagues: Die Teams, welche das Finale am Ende der KO-Phase gewinnen werden als Sieger der jeweiligen SPL-League bezeichnet.

10.4.2. Sieger der Free-League: Das Team, welches am Ende der Saison die meisten Punkte erzielt hat, wird als Sieger der Free-League bezeichnet.


10.5. Auf- und Abstieg / Ligeneinteilung zur neuen Saison

Die Ligeneinteilung wird durch die ProLeague Administration im Rahmen eines Artikels bekanntgegeben.


10.6. Spieltermine: Die Standard-Spieltermine der SuperProLeague (SPL) sind Dienstags 21:00 Uhr, 21:25 Uhr, 21:50 und Donnerstags 21:00 Uhr (deutsche Zeit). Diese dürfen nur mit Zustimmung beider Teams und der Genehmigung der SPL Administration verschoben werden. Die Standard-Spieltermine gelten ebenfalls für die Gruppen- und K.O.-Phase.

10.6.1. Spieltermine SPL Free-League: In der SPL Free-League gilt eine eigenverantwortliche Terminfindung. Spiele müssen innerhalb einer Deadline mit dem Gegner terminiert und ausgetragen werden. Nach Ablauf der Deadline werden nicht terminierte Spiele vom jeweiligen Liga Admin terminiert.


10.7. Spiel der Woche SPL: Im Laufe der SPL Saison wird regelmäßig ein Spiel der Woche festgelegt. Das SPL SDW ist für alle Teilnehmer der SPL verpflichtend.

10.7.1. Die Standard-Spieltermine des SPL SDW sind 21:30 Uhr, 21:55 Uhr und 22:20 Uhr (deutsche Zeit).

10.7.2. Eine Umterminierung des ausgewählten SPL Spiel der Woche Spiels ist nicht möglich.

10.7.3. Die am Spiel der Woche teilnehmenden Teams sind beide dazu verpflichtet, einen Stream mit den folgenden Einstellungen bereitzustellen:

  • Audio: Die Menümusik und der Kommentator sind zu deaktivieren, genauso jegliche Nicht-FIFA-Geräusche. Die Stadion-Sounds für Fangesänge, Ballkontakte und Schiedsrichterpfiffe sind zu aktivieren.
  • Video: Der Stream muss mindestens mit 720p Auflösung und 30 FPS stabil laufen. Eigene Overlays sind für die Spiel der Woche Partien zu deaktivieren.


10.8. Spielregeln

10.8.1. Transfers: Jedes Team, welches in der SPL spielt, muss den Transferregeln nach §7 folgen und diese beachten. Für das Halbfinale & Finale der SPL werden keine weiteren Transfers gestattet. Transfers, die nach dem Viertelfinale getätigt werden, sind für die restliche SPL Saison nicht spielberechtigt.


10.9. Ergebnismeldung: Alle Teams, die in der SPL teilnehmen, müssen die Spiele nach §17 sorgfältig auf der ProLeague Website eintragen. Die dafür vorgesehene Frist liegt bei 23:59 CET am Folgetag des abgelaufenen Spieltages.


10.10. Sonstiges

10.10.1. Support: Bei Problemen ist immer der zuständige SPL-Administrator per Discord-Ticket zu kontaktieren.

10.10.2. Discord-Pflicht: Alle Teilnehmer der SPL müssen mindestens einen Repräsentanten im offiziellen ProLeague SPL (https://discord.gg/trfAYfk) stellen und während der Pflichtspiele erreichbar sein.

10.10.3. Finanzverantwortlichkeit: der Special-Member, der ein Team für die SPL anmeldet, benennt den Finanzverantwortlichen für das Team und einen Vertreter. Dies bedeutet, er muss dafür sorgen, dass ein womöglich anfallender Buy-In-Betrag gezahlt wird. Dieser Person wird ebenfalls eventuell gewonnenes Preisgeld ausgezahlt. Wenn der Finanzverantwortliche das Team verlässt, muss ein neuer Finanzverantwortlicher benannt werden. Preisgelder können nur an Finanzverantwortliche ausgezahlt werden, die zum Zeitpunkt des Finalspiels noch im Kader des Teams sind.

11.1. Struktur: Der ProLeague Cup ist ein plattformweiter Wettbewerb im Knock-Out System, welcher einmal pro Saison ausgespielt wird.


11.2. Teilnehmer 

11.2.1. Die Teilnahme am ProLeague Cup ist für alle Teams, die in den nationalen Ligen der ProLeague vertreten sind (vgl. § 1.4.1.), freiwillig. 

11.2.2. Der Anmeldeprozess für den ProLeague Cup startet zeitgerecht vor jeder neuen Saison und wird durch die Administration in Form eines Artikels angekündigt / erläutert.

11.2.3. Teams die aufgrund von Strafen (z.B. Disqualifikation oder Administrative Entscheidungen) aus dem vorherigen Wettbewerb ausgeschieden sind, sind in der neuen Saison nicht zur Teilnahme berechtigt.

11.2.4. Eine Mindestspieleranzahl richtet sich nach Mindestspieleranzahl in der nationalen Liga (§ 8.2.).


11.3. Ablauf einer Saison

11.3.1. Der ProLeague Cup wird in Form einer KO-Phase ausgespielt.

11.3.2. Die Anzahl der teilnehmenden Teams bestimmt die Anzahl der KO-Runden.

11.3.3. Pro Runde der KO-Phase wird ein Spiel gespielt. Sollte es nach diesem Spiel Unentschieden stehen, wird eine Verlängerung mit anschließendem Elfmeterschießen gespielt. Bedingt durch eine mögliche Verlängerung sowie Elfmeterschießen sollte bei der Terminierung ausreichend Zeit eingeplant werden.

11.3.4. Auslosung: In jeder Cuprunde werden die Partien und das Heimrecht neu ausgelost. Das im Turnierbaum oben stehende Team hat hierbei stets Heimrecht.


11.4. Sieger: Das Team welches die letzte Runde, also das Finale, gewinnt, ist der Pokalsieger.


11.5. (einstweilen frei)


11.6. Terminierung: Das Cupspiel muss in der durch die Administration festgelegten Spielwoche bis zum jeweiligen Sonntag 23:59 Uhr deutscher Zeit ausgetragen werden. Alle teilnehmenden Teams sind dazu verpflichtet, die anstehenden Pokalspiele in der von der Administration vorgegebenen Spielwoche selbstständig mit ihrem Gegner zu terminieren und auszutragen. Das jeweilige Pokalspiel muss bis einschließlich Donnerstag jeder Spielwoche selbst mit dem Gegner abgestimmt und terminiert sein. Sofern dies bis Freitag der Pokalspielwoche nicht geschehen ist, wird die Pokaladministration einen Termin festgelegen der nicht mehr geändert werden kann.

11.6.2. Das nicht Austragen eines Cupspiels in der dazu vorgegebenen Spielwoche führt zur Disqualifikation beider Teams so wie der Bestrafung beider Teams gemäß § 19.2. Sollte lediglich ein Team für das Nichtstattfinden verantwortlich sein, wird nur dieses Team bestraft. Die Beweislast liegt beim Kläger.


11.7. (einstweilen frei)


11.8. Spielregeln: Es gelten die allgemeinen Regeln der ProLeague. 

11.8.1. Die Kartenregel greift im ProLeague Cup nicht.


11.9. (einstweilen frei)


11.10. Sonstiges 

11.10.1. Bei Problemen ist immer der zuständige Cupadministrator per Discord-Ticket zu kontaktieren.

11.10.2. Discord-Pflicht: Alle Teilnehmer des ProLeague Cups müssen mindestens einen Repräsentanten im offiziellen Internationalen ProLeague Discord (https://discord.gg/vBzk5unn9F) stellen und während der Pflichtspiele erreichbar sein.

12.1. Struktur: Die Hall of Fame - Challenge (HoF) ist ein Samstag-Abend-Turnier welches aus einer Gruppenphase mit anschließender KO-Phase besteht.


12.2. Teilnehmer

12.2.1. Zur Teilnahme berechtigt ist jedes auf der ProLeague Website registrierte Team, welches zum Zeitpunkt der Anmeldung und des Turniers am aktiven Ligabetrieb teilnimmt.

  • Teams, die sich für die kommende Saison angemeldet haben, erfüllen die Voraussetzungen nach § 12.2.1..
  • Fun- oder Mixteams sind vom HoF-Betrieb ausgeschlossen.

12.2.2. Die Anmeldung eines Teams führt zur verbindlichen Teilnahme am Turnier und erfolgt über einen Button auf der ProLeague Website im Bereich "HOF". Eine Abmeldung aus dem Turnier nach der offiziellen Auslosung wird nach § 12.2.3. sanktioniert. Ausnahmefälle können mit der HoF-Administration besprochen werden.

12.2.3. Das vorzeitige Verlassen der HoF-Challenge führt zu einem Ausschluss beim nächsten Turnier.

12.2.4. Kader: Neben den Spielern aus dem eigenen Kader darf jedes Team einen teamlosen Spieler und, in Abhängigkeit von der Ligenzugehörigkeit, Gastspieler (Spieler anderer Teams) einsetzen. Jedes Team muss mindestens 5 Spieler stellen, die im eigenen Kader gemeldet sind.

12.2.4.1. Teamlose Spieler und Gastspieler müssen gemeldet werden. Hierzu müssen diese Spieler eine Anfrage bei einem angemeldeten Team auf der ProLeague Website im Bereich "HOF" stellen. Der jeweilige VM muss diese Anfrage bestätigen. Die Anfrage und die Annahme von teamlosen Spielern und Gastspielern muss zeitgerecht, bis 20:00 Uhr deutscher Zeit am Turniertag, erfolgt sein.

12.2.4.2. Für die Anmeldung an der HoF-Challenge benötigt jedes Team mindestens einen Spieler im Kader, welcher über eine gültige Spiellizenz nach § 7.2. verfügt.

12.2.4.3. Um am Turnier teilnehmen zu können, benötigt jeder Spieler (sowie auch Gastspieler) nach § 7.2. eine gültige Spiellizenz.

12.2.4.4. Spieler, die keinem Team angehören (teamlose Spieler) sind von der Spiellizenzpflicht befreit.

12.2.4.5. Wenn das eigene Team an der HoF-Challenge teilnimmt, dürfen Spieler bei keinem anderen Team, das an der HoF-Challenge teilnimmt, als Gast mitspielen.

12.2.4.6. Während des HoF-Turniers transferierte Spieler sind nicht spielberechtigt.


12.3. Ablauf einer HoF-Challenge 

12.3.1. Der Spielmodus ist dem "Konzept HoF" zu entnehmen: https://t1p.de/HOFKonzept. Es wird eine Gruppenphase mit anschließender KO-Phase (Swiss-Sytem, oberer und unterer Baum) gespielt.

12.3.2. Die Größe der Gruppen, die Anzahl der Teams die sich für die KO-Phase qualifizieren und die Anzahl der KO-Runden hängt von der Teilnehmeranzahl ab. 

12.3.3. In jeder KO-Runde wird ein Spiel gespielt, der Verlierer scheidet aus. Endet ein KO-Spiel Unentschieden, geht es mit einer Verlängerung und wenn nötig mit einem Elfmeterschießen weiter, bis ein Sieger feststeht.

12.3.4. Die Zusammensetzung der Gruppen in der Gruppenphase der HoF-Challenge wird im Rahmen eines Livestreams ausgelost. Anschließend entscheiden die Platzierungen über die Gegner in der KO-Phase (es findet keine separate Auslosung für die KO-Runden statt).


12.4. Sieger: Das Team, welches die letzte Runde des oberen Baums gewinnt, wird als HoF-Sieger bezeichnet.


12.5. (einstweilen frei)


12.6. Terminierung: HoF-Challenges finden ausschließlich an einem Abend statt (Samstags). Die Spielzeiten ergeben sich aus dem Konzept-HoF welches zur Saison 23 in Kraft getreten ist: https://t1p.de/HOFKonzept


12.7. (einstweilen frei)


12.8. Spielregeln: Es gelten die allgemeinen Regeln der ProLeague.

12.8.1. Die Kartenregel greift in der HoF-Challenge nicht.


12.9. Ergebnismeldung: Das Ergebnis meldet immer das Heimteam. Eine Bestätigung durch den Gegner entfällt.


12.10. Sonstiges

12.10.1. Bei Problemen ist immer der zuständige HoF-Administrator per Discord-Ticket zu kontaktieren.

12.10.2. Discord-Pflicht: Alle Teilnehmer des ProLeague Cups müssen mindestens einen Repräsentanten im offiziellen "ProLeague International Competitions" Discord (https://discord.gg/vBzk5unn9F) stellen und während der Pflichtspiele erreichbar sein.

13.1 Allgemeines: Die ehemals eigenständige IPCC veranstaltet internationale Club- und Nationalteamturniere. Als Teil der ProLeague werden diese auf der Website der ProLeague ausgetragen. Die Organisation der Wettbewerbe findet auf dem offiziellen "ProLeague International Competitions" Discord statt: https://discord.gg/vBzk5unn9F


13.2. Clubturniere: Die IPCC veranstaltet zweimal pro EA Sports FC Teil parallel zu einander die IPCC Champions League (CL) und IPCC Europa League (EL). Hierfür stellt sie den Mietgliedsregionen der ProLeague Startplätze zur Verfügung. Im Ermessen der IPCC-Admins sind ebenfalls Teams, die nicht in den Ligen der Mitgliedsregionen aktiv sind teilnahmeberechtigt. Die Anzahl an Plätzen und deren Verteilung pro Mitgliedsregion obliegt der IPCC. Eine Schätzung der Anzahl und Verteilung an CL und EL Plätzen ist aus den farblichen Markierungen in den nationalen Ligen zu entnehmen.

13.2.1. Wenn ein Team eines der Turniere gewonnen hat, ist es direkt für die CL qualifiziert, sodass es bei der Verteilung der anderen Plätze nicht berücksichtigt wird. Der Sieger des deutschen Pokals erhält einen IPCC Europa League Slot. Falls sich der deutsche Pokalsieger für die CL qualifiziert hat, wird der EL-Slot an das erste bislang nicht für die IPCC-Wettbewerbe qualifizierte Team der Liga vergeben.

13.2.2. Teams, die sich über die ProLeague für die internationalen Plätze der IPCC qualifizieren, haben diese wahrzunehmen. Teams der nationalen Ligen der ProLeague, die an IPCC Wettbewerben als Repräsentant anderer Ligen teilnehmen, werden vom Ligabetrieb der ProLeague ausgeschlossen.

13.2.3. (einstweilen frei)


13.3 Nationalteamturniere: Die IPCC veranstaltet pro EA Sports FC Teil die IPCC Nations League, den IPCC Euro Cup, den IPCC World Cup und den IPCC Confed Cup. Teilnahmeberechtigt sind gemäß der IPCC Regeln definierte Nationalmannschaften.


13.4. Regeln: Die Verfassung der IPCC (Allgemeines) und die Regeln (inklusive Ablauf) der jeweiligen Turniere werden von der IPCC bestimmt und sind auf dem zuvor erwähnten Discord-Server einsehbar.

14.1. Allgemeines: Die Terminierung der auf der ProLeague Plattform stattfindenden Wettbewerbe ist wie folgt geregelt:

  • Die Terminierung der nationalen Ligen wird in § 8.6. beschrieben. 
  • Die Terminierung der SPL wird in §10.6. beschrieben.
  • Die Terminierung der nationalen Pokale wird in § 9.6. beschrieben.  
  • Die Terminierung des ProLeague Cups wird in § 11.6. beschrieben.
  • Die Terminierung der HoF wird per Artikel auf der ProLeague-Website bekannt gegeben (vgl. außerdem § 12.6.).
  • Die Terminierung der IPCC Wettbewerbe wird in den Regelwerken der IPCC definiert.


14.2. Pflicht zum Einhalten terminierter Startzeiten: Bei jeglichen Spielen ist sich an die terminierte Startzeit zu halten. Ob eine Verzögerung unnötig lange ist, liegt im Ermessen der Administration. In jedem Verspätungsfall sind sowohl der jeweilige wettbewerbsverantwortliche Administrator als auch der Gegner zu kontaktieren.


14.3. Kann ein Spiel aus technischen Gründen (i. d. R. massive Verbindungsprobleme auf beiden Seiten verursacht durch EA, providerverursachte Verbindungsprobleme sind ausdrücklich nicht eingeschlossen) nicht stattfinden, so kann eine Verlegung nur in Absprache über ein Discord-Ticket mit dem zuständigem wettbewerbsverantwortlichen Administrator oder falls dieser nicht anzutreffen ist, mit der Plattformleitung auf die folgende Spielwoche vereinbart werden. 

Ausnahme: An den beiden letzten Spielwochenenden können keinerlei Spiele verlegt bzw. verschoben werden.


14.4. Spiel der Woche

14.4.1. Das Spiel der Woche ist ein von der ProLeague als Veranstalter durchgeführtes, sonderterminiertes Spiel. Dieses Spiel wird von der ProLeague-Community gewählt und findet, falls zeitlich mit allgemeinen Interessen der ProLeague vereinbar, außerhalb des Regelspielplans statt.

14.4.2. Der Standardspieltermin für das Spiel der Woche ist an Sonntagen um 22:15 Uhr. Abweichungen sind möglich und werden ggfs. durch die ProLeague Administration bestimmt. Eine Spielterminverlegung ist nicht gestattet.

14.4.3. Die am Spiel der Woche teilnahmeberechtigten Ligen/Wettbewerben werden durch die ProLeague Redaktion bestimmt.

14.4.4. Nur ProLeague Teams aus den teilnehmenden Ligen/Wettbewerben können am Spiel der Woche teilnehmen.

14.4.5. Die Teilnahme am Spiel der Woche ist für die ProLeague Teams verpflichtend. Dazu gehören ebenfalls Finalspiele, welche als Spiel der Woche angesetzt werden.

14.4.6. Um einen problemlosen Ablauf gewährleisten zu können, werden die ausgewählten Teams von der Redaktion per Nachricht informiert. Die teilnehmenden Teams erhalten in dieser Nachricht ein Dokument, welches ausgefüllt und bis zur vorgegebenen Zeit (in der Nachricht genannt) an die Redaktion zurückgesendet werden muss.

14.4.7. Die am Spiel der Woche teilnehmenden Teams sind beide dazu verpflichtet, einen Stream mit den folgenden Einstellungen bereitzustellen:

  • Audio: Die Menümusik und der Kommentator sind zu deaktivieren, genauso jegliche Nicht-FIFA-Geräusche. Die Stadion-Sounds für Fangesänge, Ballkontakte und Schiedsrichterpfiffe sind zu aktivieren.
  • Video: Der Stream muss mindestens mit 720p Auflösung und 30 FPS stabil laufen. Eigene Overlays sind für die Spiel der Woche Partien zu deaktivieren.

Die nachfolgenden Spielregeln greifen für jeden von der ProLeague organisierten Wettbewerb, solange nicht eine Ausnahme im Rahmen der Regeln der jeweiligen Wettbewerbe (§ 8 bis § 12) getroffen wird.


15.1.Mindestspieleranzahl: Die Mindestspieleranzahl ist in den jeweiligen Paragraphen zu den Wettbewerben geregelt.

15.1.1. Any-Player: Die Nutzung des sogenannten "Any-Player" ist erlaubt. Die Position des "Any-Player" darf jedoch nicht durch den Ingame-Captain besetzt werden. 


15.2. Spielberechtigung: Spielberechtigt sind nur Spieler, die sich auf der Homepage registriert haben, einem Team gemäß § 7.1. beigetreten sind, nach § 7.2. eine Spiellizenz erhalten und eine gültige Game-ID im Spielerprofil hinterlegt haben.

Eine gültige Game-ID liegt vor, wenn die Ingame verwendete ID genau der hinterlegten Game-ID im Spielerprofil der ProLeague Website entspricht. Die korrekte Groß- und Kleinschreibung ist bis auf Weiteres davon ausgenommen. Besonderheit: Die Game-ID auf der XBOX ist zwangsläufig inklusive der eindeutigen Kennziffer aber ohne Hashtag (Beispiel: XBOX-ID JonnyEsbeck#9999 wird zu Game-ID JonnyEsbeck9999) anzugeben. Die Nutzung des Accounts eines Mitspielers ist verboten (§ 15.2.1. Accountsharing).

15.2.1. Accountsharing: Bei Verdacht des Accountsharings wird ein Meeting mit dem jeweiligen Ligaleiter, dem Vereinsmanager des Teams sowie dem betroffenem Spieler einberufen. Verhärtet sich der Verdacht, wird der Spieler nach § 18.5.1.B bestraft. Sollten mehrere Spieler/Vereinsmanager involviert sein, werden auch diese mit einer Strafe belegt, die die Administration festlegt.

15.2.2. Verwendung des Alias: In allen ProLeague-Wettbewerben (Abend-/Spontanturniere können eine andere Regelung wählen) muss der "Alias"-Name des Spieler-Pros derart eingestellt sein, dass der Alias der Game-ID klar erkennbar ist.

15.2.3. Bot Alias: Bots müssen mit dem Alias "BOT" oder "KI" gekennzeichnet werden.


15.3. Spiel-Einladungen (allgemein)

15.3.1. Das Team, welches Heimrecht hat, hat stets das Recht, den Gegner zum Pflichtspiel einzuladen. Dazu wird das ProClub-Freundschaftsspiel verwendet. Ausnahmen für das Heimrecht regelt § 15.3.3.

15.3.2. Fehlerbehebung: Beim "Einlade-Bug" kommt es gelegentlich vor, dass aufgrund technischer Umstände das Gastteam nicht gefunden werden kann bzw. das Gastteam die Einladung des Heimteams nicht erhält. Wir raten zu folgenden Problemlösungen: 

  • wechseln des Kapitäns,
  • Lobby-Reset (alle Spieler verlassen den ProClub-Modus und laden ihn erst dann neu, wenn alle Spieler im EA SPORTS FC-Hauptmenü sind).

15.3.3. Abtreten des Heimrechts: Das Einladerecht kann an das Gastteam abgetreten werden, wenn: 

  • das Heimteam das Gastteam bei der Freundschaftsspielsuche nicht finden kann,
  • das Heimteam das Gastteam aus anderen technischen Gründen nicht einladen kann,
  • das Gastteam die Einladung nachweislich nicht erhält,

Das Heimteam und das Gastteam müssen einvernehmlich einwilligen, dass das Gastteam das Einladerecht übernimmt.

15.3.4. Erstellung eines Ersatzclubs: Sollte das Heimteam weder nach den Maßnahmen nach § 15.3.2. erfolgreich noch mit der Abtretung des Heimrechts nach § 15.3.3. einverstanden sein, muss das Team einen Ersatzclub eröffnen, welches die meisten User-gesteuerten Spieler in dem Pflichtspiel einsetzt. Sollten beide Teams mit einer gleichen Anzahl an User-gesteuerten Spielern antreten, hat das Gast-Team einen Ersatzclub zu erstellen. Das Einladerecht bleibt beim Heimteam.

15.3.5. Informieren des nächsten Gegners: Wenn der Start des Spiels durch Disconnects oder EA SPORTS FC-Bugs verzögert wird, dann sind am selben Abend folgende Gegner ohne Verzug über die zu erwartende Verspätung zu informieren.

15.3.6. Die Mannschaften müssen sich zu Spielbeginn gegenseitig kontaktieren. Ein einfaches “Hey” oder eine andere undeutliche Nachricht an nur aus der VM Liste des gegnerischen Teams, reicht als Kontaktversuch nicht aus. Es gibt mehrere Möglichkeiten den jeweiligen Gegner zu kontaktieren. Es bietet sich folgende Kommunikationsreihenfolge hierfür an: 1. Discord,  2. ProLeague-Seite.

15.3.7. Zugelassene Stadien: in allen ProLeague Wettbewerben werden nur bestimmte Stadien zugelassen. Die Liste der in EA SPORTS FC erlaubten Stadien ist hier zu finden: HIER KLICKEN Nicht erwähnte Stadien sind erlaubt.

15.3.8. Es ist nicht gestattet, den Stadionnamen anzupassen. Stadien können bei der Administration zur Prüfung gemeldet werden, Beweislast liegt beim Antragsteller.

15.3.9. Farben bei Custom-Trikots: Wenn man Custom-Trikots nutzt, müssen sich die beiden Trikots ausreichend von einander visuell unterscheiden. Was unter ausreichend zu verstehen ist, entscheidet im Zweifel der Ligaleiter.

15.3.10. Spielabbrüche: Es gilt die 5-Minuten-Regel: Während der ersten fünf Spielminuten ist ein Spielabbruch erlaubt, wenn ein Spieler aus dem Spiel geflogen ist oder das Spiel aufgrund von Verzögerungen, Grafik-Bugs oder sonstigen Beeinträchtigungen unspielbar ist. Das Spiel wird von vorne begonnen. Sollten bereits Tore, Vorlagen, Eigentore, Gelbe oder Rote Karten während des abgebrochenen Spiels gefallen sein, werden diese zum neuen Ergebnis bzw. Spielbericht hinzugerechnet. Ein erhaltener Platzverweis im abgebrochenen Spiel gilt auch für das Wiederholungsspiel, d.h. der Spieler, der den Platzverweis erhalten hat, muss sich sofort zu Spielbeginn wieder einen Platzverweis holen, damit die Unterzahl wieder hergestellt wird. Der Gegner muss den Platzverweis unterstützen.


15.4. Absagen von Spielen: 

  • Ein einzelnes Pflichtspiel, welches an einem Wochentag mit mehreren Spielen geplant ist, kann nicht abgesagt werden. Einzelfälle werden in Absprache mit dem jeweiligen Ligaleiter geprüft und entschieden. Absagen von allen Pflichtspielen eines Wochentags sind unter den Voraussetzungen von § 15.4.1. möglich.
  • Falls ein Team einen Spieltermin unter falschen Tatsachen absagt, behält sich die ProLeague Administration vor, das besagte Team bis hin zum Ligaausschluss zu sanktionieren.

15.4.1. Spielabsagen wegen zu geringer Spieleranzahl:

  • Kann ein bereits vereinbartes Spiel mangels Spieler eines Teams nicht stattfinden, so hat sich das betreffende Team mindestens 8h vor Spielbeginn beim anstehenden Gegner über Discord  zu melden, so wie den zuständigen Ligaleiter / Administrator per Ticket zu informieren.
  • Eine Absage ist erst wirksam wenn diese vom Ligaleiter / Administrator genehmigt wurde, hierfür muss ein Grund genannt werden.


15.5. Streampflicht: Jedes Team das an Wettbewerben der ProLeague teilnimmt, verpflichtet sich seine Pflichtspiele über eine entsprechende Plattform zu streamen. Die Streams müssen noch 72 Stunden nach stattfinden eines Spiels kostenfrei abrufbar sein. Ein aktueller Streamlink aller Teams ist im Teamprofil auf der ProLeague-Seite zwingend zu hinterlegen. Sollte ein anderer Spieler streamen, muss auf Nachfrage eines anderen VMs dieser alternative Streamlink mitgeteilt werden.


15.6. Kartenregel: Erhält ein Spieler, eine gelb-rote oder rote Karte, so wird er für das erste Spiel der folgenden Spielwoche gesperrt (der 1. Spieltag der folgenden Woche zählt). Erhält ein Spieler innerhalb einer Spielwoche mehrere Platzverweise so wird die Sperre jeweils um ein Spiel pro Platzverweis verlängert. 

Beispiele: 

  • Erhält ein Spieler an einem 3er Spieltag eine gelb-rote bzw. rote Karte, so ist er am 1. Spieltag der darauffolgenden Spielwoche gesperrt. 
  • Spieltage 4, 5 und 6 fallen auf ein Spielwochenende. Der Spieler erhält am 4., 5. oder 6. Spieltag eine gelb-rote oder eine rote Karte -> Gesperrt am 7. Spieltag, egal wann dieser Spieltag ausgetragen wird. Dies gilt natürlich auch für etwaige 2er oder 4er Spieltage.
  • Ein Platzverweis sowohl im 11. als auch im 12. Spiel in derselben 2er-Spielwoche -> Gesperrt für Spiele 13 und 14 (erster Spieltag der nächsten Woche und ein Spiel Verlängerung der Sperre).
  • Ein Platzverweis  sowohl in Spiel 13, 14 und 15 in derselben 3er-Spielwoche -> Gesperrt für Spiele 16, 17 und 18 (erster Spieltag der nächsten Woche und zwei Spiele Verlängerung der Sperre.

15.6.1. Wiederholungsspiel: Ein Platzverweis im Haupt- oder Entscheidungsspiel zählt auch für ein Wiederholungsspiel. Somit darf auch kein anderer Spieler des Teams, der zuvor nicht mitgespielt hat, die Position des Gesperrten übernehmen.

15.6.2. Def - Wins / Einzelwertungen: Spiele, die nicht regulär gespielt werden wie z.B. Sieg durch Def-Win / Einzelwertung, zählen nicht zu den Spielen zum Absitzen einer Strafe (Rotsperre, Ligasperre). Wenn durch das Wertungssystem nach § 19 ein Spiel, bei dem eine Kartensperre abgesessen worden ist, nachträglich gewertet wurde, gilt sie als abgesessen.

15.6.3. Saisonübergang: Kartensperren werden nach jeder Saison gelöscht und nicht mit in die neue Saison übertragen.


15.7. Bugusing: Jegliche Art des Bugusings ist verboten.

15.7.1. Torwart Blockierung: Das Blockieren des Torwarts ist untersagt, z.B. bei Standards und bei Abschlägen (Spieler läuft in den Torhüter). Im Gegenzug ist es ebenfalls untersagt, als Torwart einen Block zu provozieren.

15.7.2. Behinderung bei Standardsituationen: 

Jegliche Behinderungen bei Standardsituationen sind untersagt. Dazu zählen insbesondere:

  • Nichteinhaltung des 9,15m-Abstandes bei Standardsituationen durch Verwendung von Spieleranimationen,
  • Behinderung des Schützen durch Einwirken auf den Anlaufweg / Blockierung des Anlaufwegs,
  • vorsätzliches Stoßen / Umrennen / Grätschen eines Gegenspielers, sodass dieser zu Boden geht,
  • gleichgelagerte Behinderungen des Gegners.


15.8. Gamebreaking Bugs: Im Falle von Bugs, für die keins der Teams verantwortlich ist und die den Ablauf der Partie massiv beeinträchtigt, wird wie folgt gehandelt: Falls der Bug in Halbzeit Eins des Spiels stattfindet, muss das ganze Spiel wiederholt werden. Falls der Bug in Halbzeit Zwei stattfindet, wird alles, was in der ersten Halbzeit stattfindet, in den finalen Spielbericht übernommen und es wird eine Halbzeit nachgeholt. Die eingereichten Screenshots müssen entsprechend in der Halbzeit des Nachholspiels gemacht werden.

15.8.1. Der nächste Gegner muss vor dem Neuanstoß über die Verzögerung informiert werden.


15.9. Respektvoller Umgang / Fairplay / Sportliches Verhalten: Das respektvolle und faire Verhalten gegenüber dem Gegner in sämtlichen Spielen der ProLeague wird erwartet.


15.10. Unsportliches Verhalten: Unsportliches Verhalten (wie Zeitspiel) jeglicher Art ist verboten und wird im Einzelfall durch die Administration geprüft und sanktioniert.


15.11. Wettbetrug in der ProLeague

15.11.1. Wer als Spieler,  Verantwortlicher oder Admin den Verlauf oder das Ergebnis eines ProLeague Wettbewerbs zugunsten des Gegners beeinflusst und infolgedessen ein rechtswidriger Vermögensvorteil durch eine auf die ProLeague bezogene, öffentliche Sportwette erlangt wird, wird mit einer Proleague-Sperre bestraft. Die Dauer der Sperre wird im Ermessen der Administration festgelegt und beträgt mindestens ein Jahr.

15.11.2. Zu den Wettbewerben der ProLeague zählen jegliche eSportveranstaltungen, die von der ProLeague verwaltet und organisiert werden. Insbesondere fallen darunter jegliche Partien der nationalen Ligen, der nationalen Pokale, des ProLeague Cups, der Hall of Fame Challenge und der Super ProLeague (SPL).

15.11.3. Verantwortlicher im Sinne des § 15.11. ist, wer bei einem Wettbewerb der ProLeague über den Einsatz und die Anleitung von Spielern entscheidet.


15.12. Größenbegrenzung: Zur Verbesserung des Wettbewerbs müssen alle Spieler während Pflichtspielen ihren virtuellen Pro dermaßen konfigurieren, dass nachfolgende Größenbegrenzungen eingehalten werden:

15.12.1. Teams, welche mit einer 3er/5er-Kette spielen, dürfen mit 3 Innenverteidigern (IV) mit einer Größe von maximal 1,87m spielen. Die restlichen Spieler des Teams dürfen mit einer Größe von maximal 1,82m spielen. Torhüter unterliegen keiner Größenbegrenzung.

15.12.2. Teams, welche mit einer 4er-Kette spielen, dürfen mit 2 Innenverteidigern (IV) mit einer Größe von maximal 1,87m spielen. Zusätzlich darf entweder 1 Außenverteidiger (AV) oder 1 Zentral Defensiver Mittelfeldspieler (ZDM) des Teams mit einer Größe von maximal 1,87m spielen. Die restlichen Spieler des Teams dürfen mit einer Größe von maximal 1,82m spielen. Torhüter unterliegen keiner Größenbegrenzung.

15.12.3. Die Wahloption zwischen Außenverteidiger (AV) und Zentral Defensivem Mittelfeldspieler (ZDM) besteht ausschließlich im Fall der 4er-Kette.

15.12.4. Die zuvor erwähnten Größenbegrenzungen sind bei der Konfiguration des virtuellen Pro´s ausschließlich nach dem metrischen System vorzunehmen. Bei Nutzung des angloamerikanischen Größensystems (Fuß und Zoll) muss entsprechend umgerechnet werden. Achtung: 6 Fuß und 0 Zoll = 1,8288m entspricht nicht der zuvor erwähnten Grenze von 1,82m und ist daher nicht erlaubt. 6 Fuß und 2 Zoll = 1,8796m entspricht nicht der Grenze von 1,87m und ist daher nicht erlaubt.

15.12.5. Die Größenbegrenzung greift nicht für Bots, da die Größe dieser nicht anpassbar ist.

15.12.6. Die Größen aller Feldspieler des eigenen Teams müssen im Stream (vgl. §15.5.) gezeigt werden. Hierzu öffnet der Streamer während der Halbzeitpause das "Team-Management" und zeigt die Größen aller Feldspieler auf dem Spielfeld. Eine Aufnahme des Pflichtspiels, in dem die Einhaltung der Größenbegrenzung gezeigt wird ist ebenfalls akzeptabel, wenn aus dieser eindeutig hervorgeht, um welches Pflichtspiel es sich handelt.

16.1. Verbot jeglicher Spiel-Modifikationen: Alle Modifikationen an EA SPORTS FC sind verboten. Der Zeitpunkt der Modifikation ist irrelevant, d.h. auch außerhalb des Spielbetriebs der ProLeague sind jegliche Modifikationen untersagt. Zu den Modifikationen zählen jegliche optische und technische Veränderungen, unabhängig davon ob dadurch ein Vorteil für den Betroffenen entsteht, oder nicht.

16.1.1. Erlaubte Modifikationen: Über die Spiel-Dateien dürfen die folgenden Variablen verändert werden:

  • DIRECTX_SELECT
  • FORCE_REGIONALIZATION_COLOR
  • FORCE_INTRO_CONFETTI
  • FORCE_FAN_FLAGS
  • FORCE_TEAM_BANNERS
  • USE_LANGUAGE_SELECT
  • DEFAULT_LANGUAGE
  • AUTO_LAUNCH

Die ProLeague übernimmt keine Verantwortung, was die Manipulation der Spieldateien angeht.

16.1.2. Body-Glitch: In manchen EA SPORTS FC-Teilen kam es vor, dass der sogenannte Body-Glitch auftrat. Falls ein Spieler mit diesem Glitch gefunden wird, wird er verwarnt. Bei einem erneuten Fund wird von Absicht zur Manipulation ausgegangen. Falls die Administration keinen Grund zur Annahme von absichtlicher Nutzung des Body-Glitches hat, wird die Bestrafung hierfür wie folgt festgelegt:

  • erstes Vergehen: Verwarnung
  • zweites Vergehen: Zwei Spielwochen Sperre
  • drittes Vergehen: Bestrafung nach § 16.2.


16.2. Verstoß gegen das Modifikations-Verbot: Überführte und schuldig gesprochene Spieler im Sinne des § 16.1. erhalten eine je nach Schwere des Verstoßes und im Ermessen der Administration liegende ProLeague-Sperre, mindestens jedoch bis zum Ende des zum Zeitpunkt der Manipulation aktuellen EA SPORTS FC-Teils. In minder schweren Fällen (bspw. bei optischen Modifikationen) kann je nach Schwere des Verstoßes und im Ermessen der Administration eine gemilderte ProLeague-Sperre verhängt werden, mindestens jedoch bis zum Ende der zum Zeitpunkt des Verstoßes laufenden Saison. Ein wiederholter Verstoß gegen § 16.1. führt zu einer lebenslangen ProLeague Sperre.


16.3. Teil-Verstoß gegen das Modifikations-Verbot: Teilschuldig gesprochene Spieler im Sinne des § 16.1. erhalten eine je nach Schwere des Verstoßes und im Ermessen der Administration liegende ProLeague-Sperre, die Höchstdauer beträgt ein Jahr.


16.4. Einzelwertung von Pflichtspielen: In Fällen, in welchen einem Spieler eine Modifikation nach § 16.1. nachgewiesen werden konnte, können im Einzelfall und im Ermessen der Administration betroffene Spiele, in welchen der verurteilte Spieler eine konkrete Möglichkeit zur Modifikation hatte oder Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der verurteilte Spieler eine Modifikation verwendet hat, gegen das Team für den der Spieler aktiv gespielt hat, entsprechend der Einzelwertungsrichtlinien nach § 19.2. gewertet werden.


16.5. Milderungsgründe: Das im Ermessen liegende Strafmaß (Länge der ProLeague-Sperre) kann gemildert werden, wenn der nach § 16.2. schuldig oder nach § 16.3. teilschuldig gesprochene Spieler durch freiwilliges Offenbaren seines Wissens dazu beigetragen hat, dass eine Manipulation nach § 16.1., die mit seiner Manipulation im Zusammenhang steht, aufgeklärt werden konnte.


16.6. Meldepflicht bei Kenntnisnahme einer Modifikation: Wer Kenntnis über eine Manipulation nach § 16.1. erlangt, hat diese unverzüglich der Administration zu melden. Die vorsätzliche Nicht-Meldung oder die Verschleierung von Tatsachen, die im Zusammenhang mit Manipulationen nach § 16.1. stehen, werden nach Ermessen der ProLeague Administration mit einer ProLeague-Sperre von bis zu einem Jahr belegt.


16.7. Herstellung gefälschter Modifikationsbeweise: Wer vorsätzlich unter Verwendung oder Herstellung falscher Informationen/Tatsachen (z.B. das Fälschen von Beweismaterial, Screenshots, Videos, etc.) einen Spieler wegen des Verstoßes gegen § 16.1 anzeigt, wird im Ermessen der Admininistration mit einer ProLeague-Sperre bestraft. Die Mindestdauer dieser Strafe beträgt ein Jahr.


16.8. Öffentlich gemachte Modifikationsvorwürfe: Öffentlich geäußerte Cheat-Vorwürfe, die objektiv eine Rufschädigung eines Teams oder eines Spielers herbeiführen, sind untersagt. Die Administration entscheidet im Ermessen und im Einzelfall, je nach Ausmaß des Vorwurfs und der eingetretenen Rufschädigung, über die entsprechende Strafe. Die Höchstdauer der ProLeague-Sperre nach § 16.8. beträgt ein Jahr.


16.9. Übersicht gesperrter Spieler: Welche Spieler für den Spielbetrieb der ProLeague gesperrt sind, können die Special Member auf Nachfrage bei der ProLeague Administration erfragen.


16.10. (einstweilen frei)

17.1. Das Ergebnis eines Spiels wird auf der ProLeague-Seite im Teambereich unter Spieltermine eingetragen.


17.2. Die Ergebniseingabe muss nach der Vorgabe im TUTORIAL erfolgen. Dies beinhaltet die korrekten Angaben von Ergebnis, Aufstellung, MVP, Toren, Vorlagen sowie Karten(einzelen gelben Karten sind irrelevant) entsprechend der hochgeladenen Screenshots. Spieler, welche Ingame die beste Bewertung des jeweiligen Teams erreicht haben, sind automatisch als MVP einzutragen. Falls mehrere Spieler die selbe Bewertung erhalten haben, kann selbst entschieden werden welcher dieser Spieler den MVP erhält. Die Screenshots nach § 17.6. müssen in leserlicher Qualität an den dafür vorgesehenen Stellen hochgeladen werden. https://www.proleague.de/article.php?id=2022

17.2.1. Beim Eintragen der Aufstellung gelten folgende Zuordnungen: 

  • TW: jeder Spieler, der bei Spielende auf der TW-Position steht. (Eng. GK)
  • LV: jeder Spieler, der bei Spielende auf LV oder LAV steht. (Eng. LB/LWB)
  • IV: jeder Spieler, der bei Spielende auf LIV, IV oder RIV steht. (Eng. CB/LCB/RCB)
  • RV: jeder Spieler, der bei Spielende auf RV oder RAV steht. (Eng. RB/RWB)
  • ZDM: jeder Spieler, der bei Spielende auf LDM, ZDM oder RDM steht. (Eng. CDM/LDM/RDM)
  • ZM: jeder Spieler, der bei Spielende auf LZM, ZM oder RZM steht. (Eng. CM/LCM/RCM)
  • LM: jeder Spieler, der bei Spielende auf LM steht. (Eng. LM)
  • RM: jeder Spieler, der bei Spielende auf RM steht. (Eng. RM)
  • ZOM: jeder Spieler, der bei Spielende auf LOM, ZOM oder ROM steht. (Eng. CAM/LAM/RAM)
  • LF: jeder Spieler, der bei Spielende auf LF steht. (Eng. LW)
  • RF: jeder Spieler, der bei Spielende auf RF steht. (Eng. RW)
  • ST: jeder Spieler, der bei Spielende auf ST oder MS steht. (Eng. ST/CF)
  • LS: jeder Spieler, der bei Spielende auf LS steht. (Eng. LS/LF)
  • RS: jeder Spieler, der bei Spielende auf RS steht. (Eng. RS/RF)


17.3. Die Eintragung des Spielergebnisses ist unabhängig von der gegnerischen Eintragung und erfolgt eigenständig durch die Teams. Sowohl das Heim- als auch das Gastteam ist verpflichtet, das Spielergebnis innerhalb von 24 Stunden nach dem Spiel einzutragen. (Beispiel Sonntag 21.00 Uhr gespielt. Bis Montag 21.00 Uhr muss es eingetragen sein). 

Sollte aus technischen Gründen der komplette Spieltag zurückgesetzt werden, erhält das Team welches vorab korrekt eingetragen hatte, die Möglichkeit das Spiel 24 Stunden nach zurücksetzen erneut einzutragen. Der Ligaleiter wird das Team bei Zurücksetzung umgehend informieren.


17.4. Wenn es beim Melden des Ergebnisses zu Problemen oder Unstimmigkeiten kommt, ist umgehend per Ticket der Sachverhalt (Grund) zu schildern. Eine Verlängerung der Eintragefrist ist im Einzelfall und im Ermessen des zuständigen Administrators möglich.


17.5. Erzielt bzw. erhält ein computergesteuerter Bot, der infolge eines Verbindungsabbruchs eines Spielers die entsprechende Position übernommen hat, Tore, Vorlagen bzw. rote Karten, werden diese dem menschlichen Spieler angerechnet. Die Eintragung erfolgt derart, als hätte der Spieler das Spiel vollständig gespielt. Mit entsprechender Vorlage eines Nachweises für den Verbindungsabbruch beim zuständigen Ligaleiter kann die Streichung der Karten beantragt werden.


17.6. Es werden folgende Screenshots benötigt:

Das Heimteam erstellt Screenshots zu: 

  1. Spielinfo (Übersicht)
  2. Ingame-Captain (zur Halbzeit)
  3. Spielerleistung (Beinhaltet Spieler, MVP, Vorlagen und Toren)
  4. Optional: rote Karte (Event Screen)

Das Auswärtsteam erstellt Screenshots zu:

  1. Spielerleistung (beinhaltet Spieler, MVP, Vorlagen und Toren)
  2. Spieler ID-Liste
  3. Ingame-Captain (zur Halbzeit)
  4. Optional: rote Karte (Event Screen)

Bei einem Unentschieden bleiben auf beiden Seiten ausreichend Spieler in der Partie, sodass beide Teams ausreichend Zeit haben die entsprechenden Bilder zu machen. Erst wenn beide Teams sich gegenseitig bestätigen, dass sie alle Bilder haben, dürfen die Teams das Spiel verlassen.

Es werden ausschließlich lesbare Screenshots und gut lesbare Fotos aus EA SPORTS FC oder der Twitch Aufnahme akzeptiert.


17.7. Eintragen beim Elfmeterschießen: Sofern ein Gewinner per Elfmeterschießen ermittelt werden muss, wird wie folgt eingetragen: Falls das Spiel nach 120 Minuten Spielzeit Unentschieden endete (z. B. 2:2), tragen beide Teams die Torschützen, Vorlagen und die jeweiligen MVPs wie gewohnt ein. Als Gesamtergebnis wird nun ein 3:2 eingetragen (siehe Beispiel). Als Torschütze des entscheidenden Tors wird der Bot gewählt.  

18.1. Der ProLeague stehen verschiedene Methoden der Bestrafung zur Verfügung. Strafen können sowohl Spieler als auch Teams treffen.


18.2. Strafen unterteilen sich in Ermahnungen, Penalty Points (im weiteren Verlauf PP genannt) und Bestrafungen. Während Ermahnungen im Allgemeinen aus einem Gespräch des jeweiligen Ligaleiters mit der Teamleitung bzw. dem Spieler bestehen, haben Penalty Points indirekte und Bestrafungen direkte Konsequenzen. PP werden im Teamprofil geführt und führen bei Ansammlung zu unterschiedlichen Konsequenzen (siehe § 18.5.2. und § 18.5.3.). PP werden pro Wettbewerb separat betrachtet.


18.3. Ermahnungen

Zur Ermahnung, die mündlich ausgesprochen oder schriftlich im Team- oder Spielerprofil gelistet werden kann, führen unter anderem Verstöße gegen: 

  1. § 15.2.2. Alias entspricht nicht Game-ID,
  2. § 15.2.3. Bot-Alias ist nicht "BOT" oder "KI",
  3. § 15.3.8. Verbot der Änderung des Stadionnamens,
  4. § 15.3.9. Nutzung farblich ähnlicher Trikots bei Custom Trikots,
  5. § 8.10.2. bzw. 9.10.2. bzw. 10.10.2. bzw. 11.10.2. bzw. 12.10.2. Keinen Repräsentaten im Discord für Pflichtspiele.
  6. § 15.3.6. Unzureichender Kontaktversuch im Vorfeld eines Pflichtspiels.
  7. § 15.3.5. Nichtinformieren des Gegners und des Ligaleiters im Fall von Verzögerungen. Der dritte Verstoß führt zu einem Penalty Point.


18.4. Penalty Points (PP)

Zu einem Penalty Points, die bei jeglichem Verstoß im Team-Profil gelistet werden, führen im Ermessen des Ligaleiters u.a. Verstöße gegen:

  1. § 15.9. Respektvoller Umgang / Fairplay / Sportliches Verhalten (Beweislast liegt beim Kläger)
  2. § 15.3.7. Verbot der Nutzung eines bestimmten Stadions
  3. § 9.6. bzw. 10.6.1. bzw. 11.6. Fristen für individuelle Spieltermine
  4. § 15.4. Meldepflicht beim Absagen von Ligaspielen
  5. § 17.2. Ergebnismeldung
  6. § 17.3. Frist zur Spieleintragung
  7. § 14.4.5. Teilnahme am Spiel der Woche
  8. § 18.3. ab der vierten Ermahnung (drei Ermahnungen ohne PP)
  9. § 14.2. Rechtzeitiger Spielstart
  10. § 17.6. Zu frühes Verlassen des Spiels bei Unentschieden (keine Rücksprache mit gegnerischem Team sodass das andere Team keine Bilder von der Partie machen konnte, Kontakt läuft über Discord)
  11. § 14.3. Verschiebung außerhalb der Fristen ohne Absprache mit dem Ligaleiter.
  12. § 15.5. Verstoß gegen die Regelungen zur Streampflicht.
  13. § 15.7. Nutzung von Bugs (u.A. Blockieren des Torwarts, Manipulieren der Mauer bei Freistößen).

18.4.1. Ergänzung zu 18.4.A. Gegen Spieler, die gegen § 15.9. verstoßen, können im Einzelfall und im Ermessen der PL-Admins Einzelstrafen in Form von Pflichtspiel-Sperren mit einer Maximaldauer von vier Wochen verhängt werden. Im Wiederholungsfall kann die Maximaldauer auf acht Wochen angehoben werden.

18.4.2. Penalty Points - Staffelung

Die Staffelung der PP erfolgt pro Wettbewerb und bei wiederholtem Verstoß nach folgender Höchstmaß-Staffelung:

  • bei A, B, C, D, L, M: 2 PP - 3 PP - 4 PP,
  • bei E, F, H, I: 1 PP - 2 PP - 4 PP,
  • bei G: 1 PP & 1 Punkt Abzug in der Liga - 2 PP & 1 Punkt Abzug in der Liga - 3 PP & 2 Punkte Abzug in der Liga,
  • bei J, K: 1 PP - 1 PP - 1 PP.

18.4.3 Aussetzen von Staffelungsstufen: Liegen bei dem zu sanktionierendem Spieler bzw. dem zu bestrafenden Team in der Vorsaison gleichgelagerte Strafen vor, die zu Penalty Points geführt haben, so kann im Ermessen der Administration die erste Staffelungsstufe ausgesetzt werden.


18.5. Bestrafung

18.5.1. Einzelwertung von Pflichtspielen

Zu Penalty Points und Einzelwertung eines Pflichtspiels führen folgende Verstöße:

  1. § 15.2. Einsetzen eines Spielers ohne gültige Spielberechtigung (3 PP und Einzelwertung).
  2. § 15.2.1. Accountsharing (3 PP und Einzelwertung, Zuwiederhandlungen führen zur Sperre vom Rest der Saison).
  3. § 15.1. Unterschreiten der Mindestspieleranzahl beim Beginn eines Spiels (1 PP und Einzelwertung).
  4. § 15.4. Nicht-Stattfinden mehrerer Spieltermine am selben Wochentag (3 PP und Einzelwertung, Beweislast liegt beim Kläger).
  5. § 15.9. ff. Bei Verstößen gegen Fairplay/Sportliches Verhalten nach § 15.9. ff., die nachweislich das Spielergebnis zugunsten des verstößigen Teams oder Spielers beeinflussen, können solche Spiele je nach Ausmaß des Verstoßes und im Ermessen der PL-Administration gegen das verstößige Team gewertet werden.
  6. § 15.6. Spielen trotz Spielsperre (Rot) (2 PP und Einzelwertung).
  7. Sofern beide Teams nicht zum terminierten Spiel antreten, wird die Partie mit 0:0 gewertet und beiden Teams wird jeweils ein Punkt in der Tabelle abgezogen.
  8. § 15.12. Missachten der Regelungen zur Größenbegrenzung (1 PP und Einzelwertung, Beweislast liegt beim Kläger).
  9. § 15.3.10. Vorzeitiges Verlassen eines Pflichtspiels nach der 5. Spielminute und vor dem Spielende (1 PP und Einzelwertung).
  10. § 15.2. Satz 2 ff. Fehler in der Game-ID (1 PP und Einzelwertung).
  11. § 15.4.1 Verspätete Spielabsage/Verschiebung außerhalb der 8 Stunden Frist.


18.5.2. Komplexe Sanktionierung

Zu komplexeren Sanktionierungen führen die nachfolgenden Verstöße. Penalty Points werden pro Wettbewerb separat angesammelt.

  1. Ansammeln von neun PP (Championship 1-3, League ONE und TWO) bzw. zwölf PP (League THREE) bzw. fünfzehn (League FOUR): Ein Punkt Abzug,
  2. Ansammeln von dreizehn PP (Championship 1-3, League ONE und TWO) bzw. sechzehn PP (League THREE) bzw. zwanzig (League FOUR): Drei Punkte Abzug.
  3. Bei Ansammlungen von mehr als dreizehn  PP (Championship 1-3, League ONE und TWO) bzw. sechzehn PP (League THREE) bzw. zwanzig (League FOUR): 3 Punkte Abzug. Für jede weitere 2 PP werden zusätzlich 3 Punkte abgezogen.
  4. § 16. Modifikationen: Bann / Sperre entsprechend der § 16.1. f.
  5. § 4.3. Verstoß gegen die Regelungen zu Vereinsteams:
    1. Ein Spieler befindet sich während der laufenden Saison der ProLeague Championship zusätzlich im Kader eines anderen Vereins/Teams in einer anderen Liga, hat jedoch nicht aktiv gespielt (2 Spiele Sperre für den Spieler ab Zeitpunkt der Feststellung + Spieler ist erst wieder spielberechtigt, wenn der andere Verein verlassen wurde).
    2. Ein Spieler befindet sich während der laufenden Saison der ProLeague Championship zusätzlich im Kader eines anderen Vereins/Teams in einer anderen Liga und hat aktiv gespielt (10 Spiele Sperre für den Spieler ab Zeitpunkt der Feststellung + Wertung der Spiele gegen das Team, indem der betroffene Spieler eingesetzt wurde, während er aktiv in einem anderen Verein gespielt hat + Spieler ist erst wieder spielberechtigt, wenn der andere Verein verlassen wurde). Die Wertung des Spiels kann nur per Protest eingefordert werden. Ohne Protest entfällt die Wertung des Spiels, die restlichen Strafen bleiben erhalten.


18.5.3. Entscheidung über den Weiterbestand eines Teams

Zu einer Adminentscheidung über das Weiterbestehen eines Teams, dessen weiterer Teilnahme an der ProLeague oder dessen Ausschluss führen:

  1. Ansammeln von 13 PP (Championship 1-3, League ONE und TWO) bzw. 16 PP (League THREE) bzw. 20 PP (League FOUR).
  2. § 4.1.2. Verstoß gegen die Mindestspieleranzahl im Team.
  3. § 7.4. Verstoß gegen die Teamübernahmeregel.
  4. Es obliegt dem Adminteam, dem betroffenen Team unter Auflagen die weitere Teilnahme in der ProLeague zu erlauben. Die Auflagen sind im Ermessen der Admins zu bestimmen.


18.5.4. Sperren in Kommunikationskanälen

18.5.4.1. Kommunikationskanäle im Sinne des § 18.5.4.f. sind: Shoutbox, Teambeiträge, Forenthreads, Teamspeak-Chats, Discord-Chats, News-Kommentare, private Nachrichten, ProLeague Discord Server und sonstige Medien, die von der ProLeague Administration verwaltet werden.

18.5.4.2. Zu einer zeitweisen Sperre in Kommunikationskanälen der ProLeague können, je nach Art und Umfang und im Ermessen der PL-Admins, die folgend aufgeführten Verstöße führen:

  • Beleidigungen / Öffentlicher Hate gegen einen oder mehrere Spieler oder Teams,
  • Provokationen,
  • Beschimpfungen,
  • Respektlosigkeit,
  • Spam,
  • Verbreitung nationalsozialistischer, rassistischer oder gleichgelagerte, verachtende Inhalte (Verstoß gegen § 4 Nutzungsbedingungen der PL, somit werden zusätzlich empfindliche Spielerstrafen des Täters folgen),
  • Unerheblich ist dabei, auf welchem Kommunikationskanal, definiert durch § 18.5.4., die unter § 18.5.4.2. genannten Verstöße erfolgt sind. Die Dauer der Sperre regelt § 18.5.4.3.

18.5.4.3. Die in § 18.5.4.2. genannten Verstöße führen stufenweise zu zeitweisen, sich steigernden Sperren. Die Dauer der jeweiligen Sperre kann folgender Tabelle entnommen werden:

Stufe                                     Verstoß gegen § 18.5.4.                                Dauer der Sperre

1.                                           Erster Verstoß                                           24 Stunden

2.                                           Zweiter Verstoß                                        1 Woche

3.                                           Dritter Verstoß                                          1 Monat

4.                                           ab viertem Verstoß                                    mind. 6 Monate (Adminentscheidung)

Ab Stufe 3 ist es der Administration vorbehalten, den gesperrten Benutzer auch für weitere Kommunikationskanäle (z.B. Forum) zu sperren. Die Entscheidung erfolgt im Einzelfall. Die §§ 18.5.4.4. und 18.5.4.5. bleiben von der Regelung unberührt.

18.5.4.4. Bei vierfachem Verstoß eines Benutzers gegen § 18.5.4.2. kann eine lebenslange Sperre für die Shoutbox verhängt werden. Die Entscheidung trifft die Administration nach Bewertung des Einzelfalls und im eigenen Ermessen.

18.5.4.5. In besonders schweren Fällen des Verstoßes gegen § 18.5.4.2. kann über die §§ 18.5.4.3. hinaus eine im Ermessen der Administration liegende Sanktionierung (zeitweise ProLeague- oder Pflichtspiel-Sperre o.ä.) verhängt werden.


18.6. Übersicht gesperrter Spieler: Eine Übersicht über die Sperren der Spieler, befindet sich auf der ProLeague Seite bei der jeweiligen Liga unter dem Tab "Sperren".

19.1. Gesamtwertung 

19.1.1. Im Falle einer Teamauflösung/Disqualifizierung wird wie folgt verfahren: 

  • Sofern ein Team vor Saisonstart (Montag vor dem 1. Saisonspiel) aufgelöst/disqualifiziert wird, wird dieses Team durch das bestplatzierte Team (erster Nichtaufsteiger der vergangenen Saison aus der nächst tieferen Liga ersetzt. Sofern ein Team aus der niedrigsten Liga vor Saisonstart aufgelöst/disqualifiziert wird, wird dieses Team durch einen Nachrücker (falls vorhanden) ersetzt.
  • Sofern ein Team sich nach Saisonstart auflöst bzw. disqualifiziert wird, wird dieses Team nicht ersetzt. Somit werden alle Spiele des aufgelösten/disqualifizierten Teams unverzüglich mit 2:0 (Hin- und Rückrunde) gegen dieses gewertet.

19.1.2. In besonderen Konstellationen (z. B. bei mehreren Teamauflösungen in einer Liga) obliegt es der Administration, die Ligengrößen auszugleichen und ein oder mehrere Teams in die jeweils nächsthöhere Liga zu verschieben. 


19.2. Einzelwertung

19.2.1. Zur Einzelwertung kann es im Falle eines Verstoßes gegen eine Regel des ProLeague Regelwerks kommen. Das gegen eine Regel verstoßende Team wird im Weiteren als verstößiges Team bezeichnet.

19.2.2. Im Falle eines Regelverstoßes, welcher eine Einzelwertung zur Folge hat, erfolgt eine Prüfung des Ergebnisses durch den zuständigen Administrator oder in Vertretung durch die ProLeague Plattformleitung.

19.2.3. Im Falle einer Einzelwertung werden Pflichtspiele wie folgt gewertet:

  • Wenn das Spiel noch nicht absolviert wurde: 2:0 gegen das verstößige Team.
  • Wenn das Spiel bereits absolviert wurde, wird ebenfalls 2:0 gegen das verstößige Team gewertet.

19.2.4. Sofern ein Spiel gegen beide Teams nach § 19.2. gewertet werden muss, wird das Ergebnis auf 0:0 festgelegt und beide Teams bekommen den Punkt, den sie für das Unentschieden erhielten, abgezogen.

20.1. Sollte im Hinblick auf das Regelwerk oder sonstige Fragestellungen eine Hilfe durch einen Administrator nötig sein, können die Administratoren jederzeit durch die Nutzung des Discord-Ticketsystems kontaktiert werden.


20.2. Protest: Ein Protest (Meldung eines Regelverstoßes) kann nur innerhalb der 48 Stunden nach Spielbeginn eingereicht werden. Darüber hinaus, wird dem Protest nicht stattgegeben. Es obliegt allein den Teams (Vertretungsberechtigten im Discordchannel) darauf zu achten und rechtzeitig den Protest einzulegen. Das Team, welches den Einspruch eingelegt hat, steht in der Beweispflicht und muss innerhalb der 48 Stunden den Beweis erbringen.

Die 48-Stunden-Regel ist allgemeingültig, solange sie nicht in einzelnen Paragraphen aufgehoben wird.

Alle Proteste sind per Discord-Ticket zu melden. Private Nachrichten an die Administratoren sind nicht ausreichend.


20.3. Generalklausel: Im Bezug auf dieses Regelwerk behält sich die Administration das Recht vor, einzelne Entscheidungen als Sonderfälle anders zu bewerten. Diese werden in Form einer Ankündigung ausführlich erläutert.


20.4. Shoutbox: Stream-Links in der Shoutbox, die nicht zu einem EA SPORTS FC-Stream gehören, werden geduldet, sofern diese der Stärkung der Community dienen. Jegliche in der Shoutbox gepostete Inhalte stehen der ProLeague für die Erstellung von Content zur Verfügung.


Stand: 05.12.2023

Tutorials


Dein Profil bearbeiten!

Wie ändere ich meine Origin-ID oder mein Passwort? Alle Änderungen zu deinem Profil bekommst du in diesem Video genauestens erklärt.

Team erstellen / beitreten!

Wie trete ich meinem Team bei? Alles zum Teamjoin und wie du ein Team bekommen kannst, wenn du momentan in keinem bist.

Spielersuche nutzen!

Du suchst ein Team? Dann nutze den Spielermarkt und biete dich an. Andersherum können Teams Positionen zur Suche ausschreiben.

Für Captains, Manager und Terminkoordinatoren des Teams


Gegner fordern!

Wie kann ich einen Spieltermin mit dem Gegner ausmachen und wie funktionert das Forderungssystem damit die Termine eingetragen werden?

Ergebnis eingeben!

Wie gebe ich ein Ergebnis richtig ein und was muss ich alles beachten, damit die Tore, Vorlagen, etc. richtig erfasst werden?

Teambeitritt bearbeiten

Wie nehme ich neue Spieler an die eine Anfrage an mein Team geschickt haben und wie bekommt man eine Spielberechtigung?

Organigramm


Media


PL LOGO - VERTIKAL

Logo
PL LOGO HORIZONTAL

Logo
PL LOGO SIMPEL

Logo
PL WHITE

Logo

PL LOGO - LIGA 1

Logo
PL LOGO - LIGA 2

Logo
PL LOGO - LIGA 3

Logo
PL LOGO - LIGA 4

Logo
PL LOGO - LIGA 5

Logo
PL LOGO - LIGA INT

Logo
PL LOGO - LIGA SPL

Logo
Weitere Größen gerne per Anfrage an info [at] proleague [punkt] de stellen.

Spende


Du hast kein PayPal und möchtest trotzdem spenden? Melde dich bei L3G3nD84 oder Fitzo.

Unterstütze die ProLeague:

Gib beim Spendenkommentar deinen Usernamen ein, damit wir die Spende zuordnen können.
Kontakte
Alle User (91 online)